Niederzier - Viktoria Ellen am Ende nur Zweiter

Viktoria Ellen am Ende nur Zweiter

Von: sh
Letzte Aktualisierung:
sport-turnier17_bu
Die Spielführerinnen von Alemannia Aachen sicherten sich bei den D-Juniorinnen den Tagessieg sowie Urkunden und Trophäen. Foto: sh

Niederzier. Der 6. Sport-Fergen-Hallencup, ausgerichtet von der Jugendabteilung des SV SW Huchem-Stammeln, hat seine Anziehungskraft nicht verloren. Für das vorgesehene Spielprogramm waren an zwei Wochenenden insgesamt acht Turniere erforderlich.

Mit Jugendleiter Reinhold Fischer, Jugendgeschäftsführer Jörg Heiliger und ihrem Team war ein reibungsloser Ablauf beider Veranstaltungen gewährleistet. Insgesamt nahmen 73 Mannschaften aus dem gesamten Gebiet des Fußballverbandes Mittelrhein an den Turnieren teil. Da in Huchem-Stammeln keine Halle für eine derart große Veranstaltung vorhanden ist, fanden alle Spiele in der Halle des Schulzentrums Niederzier statt.

Nach den Entscheidungen für die A-, B- und F-Junioren sowie der Bambinis am ersten Wochenende, standen jetzt die Entscheidungen bei den D- und E-Junioren sowie den D- und B-Juniorinnen statt. Reinhold Fischer und Jörg Heiliger nahmen auch die jeweiligen Siegerehrungen vor. „Bälle statt Pokale” war hier das Motto, über das besonders die Trainer und Betreuer freuten. D-Junioren: Ausgetragen wurden die Spiele unter zehn Mannschaften mit folgenden Ergebnissen: Im Endspiel bezwang der SC West Köln 1 den SSV 05 Vingst mit 1:0. Mit einem 2:1-Erfolg des SC Falke Bergrath gegen SC West Köln 2, belegten die Bergrather den dritten Rang. Auf dem 5. Platz landete der FC 2010 Köln Rheins Süd mit einem 1:0 Erfolg über das Team der DJK Westwacht Weiden. Siebter wurde die SG Ellen/Oberzier/Morschenich mit einem 4:1 Erfolg gegen den SV Breinig, Platz 9 ging an den SV Heimerzheim, der sich gegen das Team des Ausrichters, dem TV Huchem-Stammeln mit 3:1 durchsetzte.

E-Junioren: Neben den Teams von Alemannia Aachen, Burtscheider TV, FSV Neunkirchen/Seelscheid und TUS Chlodwig Zülpich hatten sich aus dem Kreisdürener Gebiet mit Viktoria Ellen, der SG Vossenack/Hürtgen, Jugendsport Winden und die Mannschaft des Ausrichters, Huchem-Stammeln gemeldet. Sieger dieses Turniers wurde der TSV Alemannia Aachen, der die Mannschaft von Viktoria Ellen mit 3:0 besiegte. Mit einem 3:0-Erfolg besiegte im Spiel um den dritten Platz der Burtscheider TV die SG Hürtgen/Vossenack. Fünfter wurde FSV Neukirchen/Seelscheid, der den TV Huchem-Stammeln mit 2:1 bezwang, Winden war im Spiel um den siebten Platz gegen TUS Chlodwig Zülpich knapp mit 2:1 erfolgreich.

Zwölf Teams waren bei den B-Juniorinnen am Start, das stärkst besetzte Feld beim Wochenendturnier. So mussten die Teams, wollten sie ins Endspiel gelangen, über Viertelfinale, Halbfinale vordringen. Im Spiel um den dritten Platz war schließlich die SG Vossenack-Hürtgen-Kesternich der SG Erfthöhen 98 mit 0:3 unterlegen, im Endspiel besiegte die Mannschaft des TSV Alemannia Aachen die Spielgemeinschaft aus dem Hürtgenwald mit 2:0 Toren.

Die D-Juniorinnen bildeten den Abschluss des Turniers. Acht Mannschaften waren gemeldet, letztlich hatten die Alemannia Aachen Girls nach einem 3:0-Erfolg im letzten Spiel des Tages gegen Viktoria Ellen den zweiten Turniersieg an diesem Sonntag vor „ausverkauftem Haus” sicher. Auf dem dritten Rang landete das Team des Burtscheider TV nach dem Sieg gegen die SG Vossenack/Hürtgen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert