Düren - Viktoria Arnoldsweiler und GFC 09 im Endspiel

Viktoria Arnoldsweiler und GFC 09 im Endspiel

Letzte Aktualisierung:
fussball_sm_19_bu
Knappe Angelegenheit: Ferhat Celik (links) und seine Mitspieler vom FC Niederau scheiterten im Halbfinale nach Elfmeterschießen am GFC Düren 09. Foto: Jansen

Düren. Der Gastgeber trifft auf den Titelverteidiger: Im Finale der Fußball-Stadtmeisterschaft am Montagabend stehen sich Viktoria Arnoldsweiler und der GFC Düren 09 gegenüber.

Das Spiel beginnt um 19 Uhr auf der Anlage der Viktoria.

Eines steht allerdings bereits jetzt fest: So deutlich favorisiert wie in den vergangenen Jahren ist der GFC nicht mehr. Dafür waren die Auftritte der Viktoria bisher zu souverän.

Kein Wunder, schließlich ist Arnoldsweiler als einziger Mittelrheinligist aus Düren das klassenhöchste Team im Wettbewerb. In der Vorrunde des Statdtturniers fertigte die Mannschaft von Trainer Bernd Lennartz den Bezirksligisten FC Düren 77 ganz überlegen mit 7:0 Toren ab.

Sonntag Abend im Halbfinale war es genau so deutlich. Kreisligist Schwarz-Weiß Düren war gegen die „Kleeblätter” aus Arnoldsweiler völlig ohne Chance und verlor mit 1:7. Die Tore für Viktoria Arnoldsweiler besorgten Kaira, der drei Mal traf, sowie Lutete mit einem Doppelpack. Sekerci und Breuer versenkten den Ball je einmal im Tor. Den Ehrentreffer für die Schwarz-Weißen erzielte Thomas Schmidt.

Der deutliche Sieg war eine überzeugend Demonstration der derzeitigen Arnoldsweiler Stärke. Schließlich hatten die Schwarz-Weißen in der Vorrunde durchaus aufhorchen lassen und den Kreisliga-A-Konkurrenten Renania Mariaweiler mit 10:1 (!) vom Platz gefegt.

Wesentlich spannender verlief die zweite Halbfinalbegegnung zwischen dem FC Düren-Niederau und dem GFC 09. 1:1 stand es nach Ablauf der regulären 90 Minuten. Ferhat Celik hatte für Niederau gegen sein ehemaliges Team getroffen.

GFC-Neuzugang Kevin Toews konnte ausgleichen und erzwang somit die Entscheidung vom Elfmeterpunkt, denn eine Verlängerung war nicht vorgesehen. Hier hatte der GFC die Nase vorne und gewann schließlich mit 6:5. Somit tritt der FC Niederau heute um 19 Uhr im Spiel um Platz drei gegen die Schwarz-Weißen an.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert