bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Vettweiß muss und will noch wachsen

Von: ab
Letzte Aktualisierung:
neubaugebiet_bu
Peter Hüvelmann von der Gemeinde Vettweiß, Landrat Wolfgang Spelthahn, GWS-Geschäftsführer Heinrich Rotheut und Bürgermeister Josef Kranz gaben den Startschuss für das Neubaugebiet. Foto: Andreas Bongartz

Vettweiß. Was lange währt, wird endlich gut: Bereits im Jahr 2000 hatte die Gemeinde Vettweiß beschlossen, das Areal am Tannenweg neben dem heutigen Pflegewohnheim baulich zu erschließen. Bis man aber einen geeigneten Eigentümer gefunden hatte - seit Jahren schon werden in Vettweiß Baugebiete nur über Erschließungsträger entwickelt - sollten einige Jahre ins Land gehen.

Das Gebiet ging durch viele Hände, bevor die Gesellschaft für Wirtschafts- und Strukturförderung im Kreis Düren mbH (GWS) vor zwei Jahren die Grundstücke aufgekauft hat. Bereits seit Anfang März wird nun neben dem Pflegewohnheim schon gearbeitet, jetzt wurde die Maßnahme auch offiziell mit einem Spatenstich eingeleitet.

Das Baugebiet wird, wenn es einmal komplett erschlossen ist, über 50 Grundstücke, alle zwischen 500 bis 400 Quadratmeter groß, verfügen. In einem ersten Abschnitt sollen zunächst 15 Wohnbaugrundstücke geschaffen werden, danach das Areal dann sukzessive nach Bedarf weiter erschlossen werden. „Die GWS versucht das Neubaugebiet mit Augenmaß zu entwickeln”, sagte Landrat Wolfgang Spelthahn beim Spatenstich. In einem Monat soll am Tannenweg gebaut werden können, und Bürgermeister Josef Kranz freute sich, dass bereits zwei Grundstücke Abnehmer gefunden haben.

„Vettweiß muss wachsen”, sagte Kranz mit Hinblick auf die Strukturentwicklung seiner Gemeinde. Junge Familien will die Gemeinde nach Vettweiß locken, das sei schließlich auch wichtig, um die Existenz der örtlichen Infrastruktur mitsamt gemeindlichen Versorgungsmärkten zu sichern.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert