Vettweiß: Eltern sagen Nein zur Primusschule

Von: bugi
Letzte Aktualisierung:

Vettweiß. Für eine Primusschule gibt es in der Gemeinde Vettweiß keinen Bedarf. Das hat eine entsprechende Elternbefragung ergeben. In der Primusschule sollen die Kinder durchgehend vom ersten bis zum 10. Schuljahr unterrichtet werden.

SPD, Grüne und BI hatten in der letzten Sitzung des Schulausschusses gegen die CDU-Mehrheit eine entsprechende Elternbefragung zur Einrichtung der neuen Schulform durchgesetzt. Das Ergebnis ist allerdings ernüchternd. Befragt wurden die Eltern von 67 Kindern, die 2015 eingeschult werden. Die Rücklaufquote lag nach Angaben von Karl-Heinz Hassel vom Vettweißer Schulamt bei 47 Prozent.

Die Eltern von elf Kindern waren demnach für die Einführung der Primusschule, 21 dagegen. „Auf alle Eltern hochgerechnet gäbe es einen Bedarf für 23 Kinder“, so Hassel. Hassel: „Die Zahlen für 2016 sehen noch schlechter aus.“ Benötigt würden aber 50 Anmeldungen. In einer Sondersitzung am Donnerstag muss der Rat die Zahlen nun bewerten. Die Primusschule dürfte damit allerdings vom Tisch sein, zumal auch die Opposition angekündigt hatte, den Elternwillen respektieren zu wollen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert