Düren - Versteckte Talente und offenbarte Gefühle

Christopher Robin Kino Freisteller Winnie Puuh

Versteckte Talente und offenbarte Gefühle

Von: Andreas Bongartz
Letzte Aktualisierung:
helene_12_bu
Eine Frau mit vielen Talenten: Helene Fischer sang, zauberte und witzelte sich durch die Kreis-Arena. Foto: A. Bongartz

Düren. Helene Fischer muss sich um ihre Zukunft keine Sorgen machen. Wenn es mal mit ihrer Musik nicht mehr klappen sollte, kann die neue Königin des deutschen Schlagers noch immer umsatteln. Als Comedian oder als Magierin würde sie sicherlich auch keine schlechte Figur machen.

Zumindest ließ der Auftritt der Sängerin in der Arena Kreis Düren vermuten, dass in ihr noch versteckte Talente schlummern. Denn zwischen ihren Liedern gab die 23-Jährige immer wieder unter Mitwirken eines mysteriösen Maskenmanns kleine Zauberstückchen zum Besten, ließ gar einen Zuschauer über der Bühne schweben. Und witzelte zwischendurch immer wieder mit ihren Fans.

Ganz Profi

Eine weitere berufliche Alternative für Helene Fischer: Ein Floristikunternehmen. Eine gute Ausgangslage hätte ihr Konzert in Düren auf jeden Fall geboten. Denn schon nach wenigen Liedern stapelten sich auf der Bühne die Blumensträuße.

Immer wieder kamen Fans der Sängerin an die Bühne und brachten ihr Blumen und andere kleine Präsente. Helene Fischer zeigte sich dabei ganz als Profi, bedankte sich artig und wechselte mit ihren Fans auch das eine oder andere Wort. Für die ganz kleinen Fans gab es sogar ein Bussi.

Da Helene Fischers Konzert in Düren aber mit knapp 2300 Zuschauern restlos ausverkauft war, muss sich die Sängerin wohl nicht nach einer neuen Berufung umschauen. Schade eigentlich. Denn während Helene Fischer zwischen ihren Songs auch immer wieder Humor beweist, geht dieser ihren Schmachtfetzen leider völlig ab. „So frei durch dunkle Schatten hat mich deine Hand ins Licht geführt. Ich flieg auf Wolken mit dem Wind, hab den Himmel berührt”, heißt es da zum Beispiel.

Fürs Herz

Böse Zeitgenossen würden das als Kitsch bezeichnen, für Helene Fischers Fans ist das gefühlvoll. „Das ist was fürs Herz, das braucht man manchmal”, sagt etwa Michaela Schmitz (41) aus Bedburg. Und Helene Fischer bedient dieses Bedürfnis ausgiebigst: „Zaubermond, es ist Magie einer Nacht, mehr als Gefühl ist erwacht und ich geb mich dir ganz, denn ich leb für diesen Tanz einer Liebe, die nie vergeht.” Dabei ist Blumenhändlerin doch auch ein mehr als nur ehrbarer Beruf.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert