Merzenich - Und wieder kommt ein Topstar in die alte Kirche

AN App

Und wieder kommt ein Topstar in die alte Kirche

Von: de
Letzte Aktualisierung:

Merzenich. Dem relativ kleinen, aber sehr rührigen Verein „Merzenich Event” ist es erneut gelungen, einen Topstar für eine Veranstaltung in der alten Merzenicher Kirche zu verpflichten: Uwe Ochsenknecht tritt am Freitag, 9. September, um 20 Uhr in der romantischen Ruine auf.

Ochsenknecht ist vor allem als Schauspieler bekannt, hat sich aber auch als Musiker einen Namen gemacht. Nach Merzenich kommt er mit der Rock-Jazz-Formation „The Toxic Truth”. Es handelt sich um eine Lesung, kombiniert mit einem Konzert.

Ochsenknecht trägt aus dem skurrilen, virtuosen Anti-Kriegsroman „Zehn Tipps, das Morden zu beenden und mit dem Abwasch zu beginnen” des isländischen Autors Halligrimur Helgason vor. Die Musiker von „The Toxic Truth” - Christoph Dangelmaier (Bass), James Geier (Gitarre), Andreas Zbik (Schlagzeug), Klaus Webel (Tasteninstrumente) und Hans-Peter Ockert (Trompete und Effekte) - unterstützen die Textpassagen wirkungsvoll.

Wenn alles klappt, wie geplant, dann sitzen die Besucherinnen und Besucher der attraktiven Veranstaltung auf neuen Stühlen. Die Anschaffung wird durch eine Spende der RWE Deutschland AG in Höhe von 2000 Euro ermöglicht. Finanzielle Hilfen kommen auch von der Sparkasse Düren, dem Kreis Düren und vom Dürener Kundendienstbüro einer namhaften Versicherung.

„Ohne die Sponsoren wäre eine solche Veranstaltung gar nicht möglich”, sagte gestern Bernd Ohlemeyer, Vorsitzender des Vereins „Merzenich Event”. Er bedankte sich herzlich für die großzügige Unterstützung und würdigte insbesondere auch seine Stellvertreterin Anke Otten, die bei der Verpflichtung von Uwe Ochsenknecht „viel Überzeugungsarbeit geleistet hat”.

Ohlemeyer betonte auch, der Eintrittspreis sei - wie schon bei den vorausgegangenen Events -mit 7,50 Euro „bewusst niedrig gehalten, damit auch nicht so gut Betuchte in den Genuss einer solch hochkarätigen Veranstaltung kommen können.”

In der alten Kirche stehen nur 160 Sitzplätze zur Verfügung. Interessenten sollten sich deshalb am Samstag frühzeitig zum Geschäft „Wohnart Anke Otten” aufmachen, wo um 9.30 Uhr der Vorverkauf beginnt. Pro Person werden nur höchstens zwei Karten ausgegeben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert