Düren - Über 1700 bunt geschminkte Kinder ziehen durch Düren

CHIO-Header

Über 1700 bunt geschminkte Kinder ziehen durch Düren

Von: Sandra Kinkel
Letzte Aktualisierung:
Selbstverständlich ist auch d
Selbstverständlich ist auch die sympathische Dürener Kinderprinzessin Katja Breuer beim Kinderzug mit von der Partie.

Düren. Über 1700 bunt geschminkte Kinder in 60 Gruppen und 20 Musikkapellen ziehen am Sonntag, 29. Januar, ab 14 Uhr durch die Dürener Innenstadt. Es ist Kinderkarnevalszug-Zeit in Düren. Es sei wichtig, so Bürgermeister Hubert Cremer, „dass Kinder rechtzeitig und früh an unser schönes Brauchtum Karneval herangeführt werden.”

„Das sehen wir besonders in dieser Session, in der Düren ja bekanntermaßen kein Prinzenpaar hat”, sagte Cremer. Wohl aber mit Katja Breuer eine nette Kinderprinzessin, die natürlich bei dem Umzug am letzten Januarwochenende in einem prächtigen Prinzessinenwagen mit von der Partie sein wird.

In diesem Jahr haben sich insgesamt vier Schulen für den Kinderzug angemeldet, nämlich die Südschule, die Martin-Luther-Schule, die Grundschule im Grüngürtel und das Stiftische Gymnasium. Darüber hinaus werden der Kindergarten St. Arnoldus aus Arnoldsweiler, der heilpädagogische Kindergarten Rölsdorf, der Kindergarten der Evangelischen Gemeinde aus der Philippstraße und die Kindertagesstätte „City Kids” aus Düren mit großen Gruppen unterwegs sein. Liesel Melcher-Pohl, zweite Vorsitzende des Vereins „1. Dürener Kinderkarnevalszug”: „Die City Kids werden mit über 120 Pinguinen durch die Stadt ziehen. Und das bedeutet dann für die Einrichtung natürlich schon jede Menge Vorbereitung und Planung.”

Neben den Schulen, Kindergärten und den 23 Karnevalsvereinen, die beim Kinderzug mit dabei sein werden, werden auch die Schülerinnen und Schüler zweier Dürener Tanzschulen den Kinderzug durch die Innenstadt begleiten.

Bevor sich der Zug am Sonntag, 29. Januar, in der Arnoldsweilerstraße in Bewegung setzt (Zugende ist an der Sparkasse in der Zehnthofstraße), findet um 11.30 Uhr noch die traditionelle Schlüsselübergabe im Rathaus statt, bei der Kinderprinzessin Katja I. dann endgültig die Herrschaft über die Dürener Jecken bekommt. Eine Abordnung der Teilnehmer des Kinderzuges wird ebenfalls im Rathaus erwartet. Um 13.30 Uhr beginnt auf dem Marktplatz ein Rahmenprogramm, für alle, die sehnsüchtig auf den Kinderzug warten: Für die passende Musik sorgen dann - übrigens ohne dafür Gage zu bekommen - die beiden Mundartbands „Kölsch-Bloot” und „Määt nix”. Moderiert wird der Kinderkarnevalszug von Michael Linn, der ihn vor sechs Jahren ins Leben gerufen hat, und Liesel Melcher-Pohl.

„Wir sind wirklich sehr froh”, so Michael Linn, „dass sich der Kinderzug in Düren mittlerweile so etabliert hat, und dass auch so viele Kinder und Jugendliche mitmachen.”

Klar, dass so ein großer Umzug, zu dem bei gutem Wetter rund 30.000 Zuschauer erwartet werden, nicht gerade preiswert ist. Michael Linn: „Wir stellen ja jedem Kind, dass in unserem Zug mitgeht, eine Tüte mit Wurfmaterial zur Verfügung. Das allein kostet 8000 Euro. Und für die Musikkapellen werden dann noch einmal 3000 Euro fällig.” Finanziert, so Linn weiter, würden die 11.000 Euro zum größten Teil durch Sponsoren. „Aber”, so der Dürener Ex-Karnevalsprinz, „die Mütter und Väter der Zugteilnehmer helfen meistens sehr engagiert mit.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert