Radarfallen Blitzen Freisteller

Trotz Höhenflug: „Kleeblätter” bleiben bescheiden

Letzte Aktualisierung:
landesliga10_bu
Sicherer Rückhalt in der Viktoria-Defensive: Amel Abaza (links) zeigt sich zweikampfstark. Foto: Jansen

Düren. Fast wie ein VW Käfer: Es läuft und läuft und läuft. Viktoria Arnoldsweiler entwickelt sich zum fußballerischen Dauerbrenner aus Düren. Denn die Kleeblätter schreiben ihre Erfolgsgeschichte aus dem vergangenen Jahr unbeirrt fort.

Im vergangenen Jahr gelang der Mannschaft von Trainer Bernhard Schmitz der Aufstieg in die Landesliga. Und jetzt, nach zwei Siegen über zwei Spitzenmannschaften steht die Viktoria schon wieder ganz oben in der Tabelle.

Zuerst musste sich der Kaller SC 3:5 geschlagen geben, diesmal erging es dem selbst ernannten Aufstiegsaspiranten SC Kellersberg mit 0:3 nicht besser. „Bei uns greift von Anfang an ein Rädchen in das andere”, beschreibt Schmitz mit einem einfachen Bild, warum die Viktoria oben steht und eben nicht Kellersberg, Kall oder Hertha Walheim.

„Aber dass es so gut laufen würde - damit haben wir sicher nicht gerechnet”, so der Trainer. Der Unterschied zwischen Viktoria und den verhinderten Aufstiegsaspiranten: Arnoldsweiler schafft es mit einer jungen Mannschaft, das eigene Potenzial konstant abzurufen. Die übrigen Teams aus der oberen Tabellenregion sind individuell auf der einen oder anderen Position besser besetzt. Und diese Individualisten gelten natürlich auch als gesetzt.

Dagegen setzen die Kleeblätter auf den mannschaftsinternen Konkurrenzkampf. „Wir haben vor der Saison junge Spieler dazu geholt, die die Mannschaft besser machen”, so Schmitz. Das Gerangel um die Plätze in der Startaufstellung ist eng, die Stimmung in der Mannschaft trotzdem gut. Arnoldsweiler erfüllt das Bild einer jungen, hungrigen Mannschaft.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert