Trinkgelage von Bauarbeitern endet gewaltsam

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Düren. Mit Handgreiflichkeiten ist am Donnerstagabend das Trinkgelage einiger Bauarbeiter in der Innenstadt zu Ende gegangen.

Gegen 22.40 Uhr riefen unbeteiligte Bewohner eines größeren Mehrparteienhauses in der Innenstadt die Polizei. Sie hatten einen lautstarken und heftigen Streit in einer Wohnung mit anhören müssen und einem der Männer, der Hilfe suchend aus dem Tumult geflüchtet war, die Tür aufgemacht.

Bei den polizeilichen Ermittlungen vor Ort stellte sich heraus, dass es unter den Renovierungsarbeitern, die temporär in einer der leer stehenden Wohnungen der Anlage provisorisch untergebracht sind, nach heftigem Alkoholgenuss zu Handgreiflichkeiten gekommen war.

Ein 24-Jähriger soll dabei seine 22 und 34 Jahre Kollegen durch Schläge verletzt haben. Für den Jüngeren, der stark mit Blut verschmiert umher lief, beorderte die Polizei einen Rettungswagen zum Einsatzort. Der Mann wurde später nach einer ambulanten Behandlung unter anderem mit einem Nasenbeinbruch wieder entlassen.

Als sich der 24-jährige Mann den polizeilichen Anordnungen nicht nur widersetzte und auf den Speicher flüchtete, sondern sogar einen Angriff auf die Beamten plante, wurde der zuvor angekündigte Einsatz des Diensthundes wahr gemacht. Erst dann konnte der Mann in polizeilichen Gewahrsam genommen werden. Durch sein Verhalten handelte er sich nach Polizeiangaben eine Bissverletzung am Arm ein. Nach einer ärztlichen Behandlung wurde er bis zu seiner Ausnüchterung im Polizeigewahrsam untergebracht.

Bei allen Beteiligten wurden Alkoholpegel von um die zwei Promille in der Atemluft festgestellt. Die strafrechtlichen Ermittlungen dauern an.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert