Tanzgala: Ein schwungvolles Highlight im Schulleben

Von: wam
Letzte Aktualisierung:
Mit viel Schwung und sehr geko
Mit viel Schwung und sehr gekonnt : Die Schülerinnen Anna Meyer und Miriam Kohns präsentierten einen Dance-Mix. Foto: Sven Wamig

Düren. Tanzen, tanzen und nochmal tanzen. Das und ganz viel gute Stimmung gab es am vergangenen Wochenende reichlich am Burgau Gymnasium in Düren.

Im Rahmen der vierten großen Tanzgala der Schule traten rund 50 Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen Choreographien und Tanzstilen vor einem begeisterten Publikum auf.

Die Aula der Schule war restlos gefüllt und die Zuschauer warteten bereits eifrig auf den Beginn der Veranstaltung. Als es dann hieß „Let the show begin” eröffnete der Gymnastik-Tanz-Kurs der Jahrgangsstufe 13 die Gala mit dem bekannten „Rueda de casino”, einem lateinamerikanischen Gruppentanz, der zu schnellen Salsa-Rhythmen getanzt wird.

Aus allen Jahrgangsstufen

Auf der Tanzgala, die alle zwei Jahre stattfindet und von der Lehrerin Gabriele Caspers-Dahmen organisiert wird, treten Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 5 bis 13 auf. Es sind überwiegend junge Leute mit Vorerfahrung, die von Caspers-Dahmen im Vorfeld gefragt und ausgesucht werden.

Meistens bringen die Interessenten dann ihre eigenen Choreographien und Tänze mit, die dann bearbeitet werden, so dass sie in den Rahmen der Gala passen. Um letztendlich am großen Tag eine richtig gute Figur abzugeben, arbeiten die Tänzerinnen und Tänzer unermüdlich und proben im Laufe des Schuljahres zwei Stunden wöchentlich - und das mit großem Vergnügen.

„Die Resonanz der Schülerinnen und Schüler ist sehr groß; es gibt immer mehr, die Spaß daran haben und mit Begeisterung dabei sind und auch das Feedback der Zuschauer ist enorm”, so Caspers-Dahmen.

Breite Palette

Wer am Freitag das Vergnügen hatte dabei zu sein, konnte sich von einer breiten Palette an Tänzen und Stilen begeistern lassen. Von Solotänzern über Duette bis hin zu Gruppentänzen war alles vertreten und auch die Vielfalt an verschiedenen Tanzrichtungen konnte sich sehen lassen. Jazz, Hip-Hop, Street-Dance und Breakdance oder gar klassische indische Tänze, alles wurde geboten mit stürmischem Beifall quittiert.

Für die Schule ist die Gala ein ganz besonderes Ereignis, das alle zwei Jahre im Wechsel mit dem Schulfest stattfindet. Aber nicht nur die Schüler haben sichtlich Spaß an der Sache, auch die Lehrerin ist engagiert. „Für mich ist es eine tolle Erfahrung mit den Schülern auch mal anders zu arbeiten, als nur im Unterricht”, erklärte Caspers-Dahmen.

Schulleiter Andreas Grüderich stimmt zu: „Das ist ein Highlight im Schulleben”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert