Tankstellenüberfall: Mit Messer bewaffneter Räuber überwältigt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Düren. Ein vermummter und mit einem Küchenmesser bewaffneter Mann hat in der Nacht zu Dienstag eine Tankstelle am Friedrich-Ebert-Platz überfallen. Ein Kunde und der Kassierer stellten sich ihm in den Weg, der Kassierer wurde dabei leicht verletzt.

Der mit Wollmütze, Schal und Sonnenbrille vermummte Täter betrat gegen 3:45 Uhr die Tankstelle und stürmte direkt hinter die Kasse. Der mit einem Küchenmesser Bewaffnete forderte vom Kassierer Geld. Auf die Beschwichtigungsversuche des 22-Jährigen reagierte der Täter aggressiv und stellte weitere Forderungen.

Beim Öffnen der Kasse kam es zum Kampf zwischen den beiden Männern, der Kassierer griff dabei in die Klinge und verletzte sich an der Hand. Ein Kunde, ein 35-jähriger Tourist aus Polen, kam ihm zur Hilfe. Gemeinsam konnten sie den Räuber entwaffnen und ihn am Boden halten, bis die Polizei eintraf. Er ließ sich widerstandslos festnehmen.

Es handelt sich um einen 19-jährigen Dürener, der der Polizei schon seit dem vergangenen Jahr bekannt ist. Er wird in Kürze dem Haftrichter vorgeführt. Die leichte Verletzung des Kassierers konnte noch an der Tankstelle vom Rettungsdienst behandelt werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert