Sturmtief legt Windrad um

Letzte Aktualisierung:
6715044.jpg
Sturmtief Xaver hat im Kreis Düren ein Windrad zerstört.

Kreis Düren. Der Sturm brachte es in unserer Region auf Geschwindigkeiten bis etwa 75 Kilometer pro Stunde. Das reichte aus, um ein Windrad bei Heimbach-Vlatten in der Mitte brechen und umstürzen zu lassen. Die Polizei im Kreis Düren meldete am Freitag 31 Einsätze zwischen 14 bis 21 Uhr am Donnerstag.

Auf der August-Klotz-Straße wurde eine Frau umgeweht und musste im Krankenhaus behandelt werden. In der Hauptsache handelte es sich um umgestürzte Bäume oder abgerissene Äste, die für Schäden an Häusern oder Fahrzeugen sorgten. Aber auch Dachziegel, Verkehrszeichen, Plakatwände und Bauzäune mussten von der Feuerwehr weggeräumt werden.

Einige Weihnachtsbeleuchtungen und Dekorationen hielten Sturmtief Xaver nicht stand, so auch auf dem Weihnachtsmarkt Düren. Eine junge Autofahrerin verunglückte bei Linnich wohl aufgrund einer Windböe. Schaden: 10.000 Euro. Am Freitag blieb es ruhig, nachdem Xaver Richtung Osten abgezogen war.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert