Düren - Stimmgewaltige Botschafter Gottes

Stimmgewaltige Botschafter Gottes

Letzte Aktualisierung:
gospel_bu
Wenn sie „Oh Happy Day” intonieren, dann hält es für gewöhnlich keinen Zuhörer mehr auf seinem Sitz: Die „Black Gospel Stars”.

Düren. Ein Konzert mit mitreißender Musik und afro-amerikanischem religiösem Lebensgefühl findet am Dienstag, 13. Januar, um 20 Uhr in der Dürener Christuskirche (Schenkelstraße) statt: Die „Black Gospel Stars” gastieren in dem evangelischen Gotteshaus.

Der zehnköpfige Chor um die lebende Gospel-Legende „Miss Queen Yahna” wird von Donna Brown geleitet und von Reverend Mel Canady angeführt. Die Sängerinnen und Sänger aus Alabama kommen in die Kirche, um Gottes Botschaft durch ihre „schwarze” Gospel-Musik zu den Menschen zu bringen und den tiefen Glauben der Afro-Amerikaner zu übermitteln.

Sie gilt als die Beste

Queen Yahna, die als Tochter des Bischofs J. W. Dennison quasi in der Kirche groß geworden ist, erwarb sich in Europa schnell den Titel der besten Gospelinterpretin und der spirituellen Songs von Mahalia Jackson. Sie blickt auf eine atemberaubende Kariere am New Yorker Broadway mit Hollywood Stars zurück und wurde mit dem Audelco Award ausgezeichnet.

Donna Brown wurde bereits im Alter von zwölf Jahren Organistin in ihrer Kirchengemeinde. Stipendien führten sie zur wohl weltweit berühmtesten Hochschule für darstellende Kunst, die Julliard School im Lincoln Center, New York City, an der sie ihr Examen in Klavier, Orgel, Gesang und Dirigieren absolvierte.

In den USA war sie Pianistin und musikalische Leiterin für große Stars wie Bill Cosby, Natalie Cole und Jerry Lewis und stand auf den bekanntesten Bühnen des Landes. Reverend Mel Canady sang seit frühester Jugend im Gemeindechor. Sein musikalisches Talent führte ihn nach der Schulausbildung über einige Stationen zur Nassau Com. College auf Long Island in New York, wo er seine Stärke aus dem Ursprung des Blues, Gospel und Soul weiter ausbaute.

Seine Karriere führte ihn neben Konzerten mit Chick Corea und James Brown auch als Ray Charles Darsteller nach Europa, wo er seine Liebe für die Bergwelt Bayerns entdeckte.

Auf dem Programm des etwa zweistündigen Konzerts in der Christuskirche stehen Gospel-Klassiker wie „Oh, Happy Day”, „Amen”, „Whole World In His Hands”, „Amazing Grace” und „Kumbayah”. Jedes Konzert bietet in dem einzigartigen Ambiente eines Gotteshauses einen einmaligen Abend mit der Botschaft der Nächstenliebe und Harmonie auf Gottes Wegen.

Der Eintritt kostet 23 Euro plus Vorverkaufsgebühr. Karten sind in allen Geschäftstellen Ihrer Tageszeitung, inn Düren bei der Firma Hamel, Markt 17, erhältlich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert