Düren - Stadtlauf: Es soll ein neuer Rekord werden

Stadtlauf: Es soll ein neuer Rekord werden

Letzte Aktualisierung:
stadtlauf 08_bu
Am Sonntag wird die Innenstadt in der Hand der Läufer sein. Foto: Jansen

Düren. . Die 99er streben den nächsten Rekord an. Beim Dürener Stadtlauf am Sonntag will der Tradtionsverein so viele Menschen auf die Strecke bringen wie noch nie zuvor. Organisator Udo Biege rechnet mit etwa 800 Teilnehmern. „Dafür muss allerdings das Wetter halten”, sagte Biege am Mittwoch.

Denn nur dann würden etliche Läufer die Möglichkeitzur Nachmeldung. 653 Starter hatten am Mittwoch Nachmittag gemeldet. 668 waren es beim Rekord 2008.

Zum Nachmelden gibt es zwei Termine: Entweder am Samstag zwischen 15 und 17 Uhr im 99er-Treff an der Westkampfbahn an der Mariaweilerstraße. Dann können auch die bereits gemeldeten Teilnehmer ihre Startunterlagen abholen. Am Wettkampftag selbst kann ab 12 Uhr und bis zwei Stunden vor dem jeweiligen Lauf kann gemeldet werden. Das bedeutet, dass Jeder, sich noch für die zehn Kilometer durch die Innenstadt melden will, bis 14 Uhr im Rathaus gewesen sein muss.

Dort ist das nachträgliche Registrieren möglich. Udo Biege geht davon aus, dass unter diesen Nachmeldern auch einige Experten, die für den Sieg in Frage kommen, sein werden. „Die schnellen Läufer melden immer erst auf den letzten Drücker. Sie wollen sicher sein, dass auch wirklich alles passt.” Die Startgebühren bei der Nachmeldung betragen 8,50 Euro für Erwachsene und 7,50 Euro ermäßigt.

Hauptlauf um 16 Uhr

Als erste gehen am Sonntag die Bambini auf die Strecke. Um 14 Uhr fällt der Startschuss für das Rennen über die Strecke von 346 Metern vor dem Stadtenter. Vor dem Bürgerbüro, wo später der Zieleinlauf für die beiden Rennen über die längere Distanz sein wird, beginnt der Schülerlauf um 14.15 Uhr.

„Dafür hat eine ganze Klasse der Südschule gemeldet”, berichtete Biege. Die Schüler laufen eine Runde der Wettkampfstrecke und legen dabei 1,6 Kilometer zurück. Der Wettbewerb über fünf Kilomter wird um 15 Uhr in der Zehnthofstraße gestartet. Um 16 Uhr gehen die Läufer ab dem StadtCenter auf die zehn Kilometer.

Zwei Dinge haben die 99er angeschafft, um den Ablauf des Rennes reibungsloser zu gestalten. Zum einen besitzt der Verein jetzt eine eigene Zeitmess-Anlage, zum anderen einen großen Gaskocher, der gewährleistet, dass der Tee im Zielbereich warm sein wird. Im Rahmen des Stadtlaufes kommt es zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Ab 12 Uhr ist die Strecke, die teilweise über die Hohenzollernstraße, Schenkelstraße und Schützenstraße verläuft, in der Hand der Läufer.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert