Whatsapp Freisteller

SPD übt harsche Kritik

Von: inla
Letzte Aktualisierung:

Düren. Der Vorsitzende des Bezirksausschusses Birkesdorf hat harsche Kritik an der Dürener CDU-/FDP-Mehrheit geübt. Im Zusammenhang mit dem Sparpaket wirft er den beiden Parteien vor, hauptsächlich auf Kosen der Stadtteile im Norden Dürens gespart zu haben.

Die Stadt will bis 2014 rund 13 Millionen Euro einsparen. Peter Koschorreck nennt als Beispiele unter anderem die Realschule Nord, die mit der Realschule Bretzelnweg zusammengelegt werden soll.

Die Grundschulen in Birgel und Niederau, die laut eines Verwaltungsvorschlages auch geschlossen werden sollten, blieben unberührt. Dies gelte auch für die Rurtalhalle in Lendersdorf, während die Festhalle Birkesdorf verkauft werden soll.

Das im Rahmen des Projekts Soziale Stadt geplante Haus für alle stehe zur Disposition - eine Schwächung für Norddüren, so Koschorreck, der sich fragt, warum die gewählten CDU-Vertreter aus den nördlichen Stadtteilen diesen Beschlüssen zugestimmt hätten. Der Sozialdemokrat zeigt sich dennoch zuversichtlich, dass sich „diese Orte trotz der Benachteiligung und anderer Probleme positiv entwickeln werden”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert