Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

SPD-Politiker wehren sich

Letzte Aktualisierung:

Düren. Im Streit um die desaströse Finanzlage der Stadt Düren verwahren sich die beiden SPD-Politiker Jürgen Heinrichs und Dieter Demuth gegen Attacken des CDU-Fraktionsvorsitzenden, Karl-Albert Eßer.

Der Christdemokrat habe sich schwer im Ton vergriffen, so die Kritik.

Eßer hatte den Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins Düren Mitte-West, Friedhelm Wirges, als „Alt-Stadtverordneten aus der politischen Klamottenkiste” bezeichnet. „Karl Albert Eßer ist biologisch etwa vom gleichen Baujahr”, stellt Ex-Vizebürgermeister Jürgen Heinrichs fest: „Eßer gehört kontinuierlich seit den frühen 80er Jahren zum festen Bestandteil seiner CDU-Fraktion. Wenn Eßer also einen Alt-Stadtverordneten aus der politischen Klamottenkisten sucht, sollte er zunächst einmal in seinen eigenen Spiegel schauen.”

Dieter Demuth warnt davor, ehrenamtlich tätige Kommunalpolitiker „in den Dreck zu ziehen”. Demuth: „Es wäre besser gewesen, auch nur ein sachliches Argument der berechtigten Kritik der SPD entgegen zu setzen.” Aber da falle Eßer, der schließlich für die Finanzlage der Stadt mitverantwortlich sei, wohl zu wenig ein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert