Langerwehe - Senioren ausgeraubt

Senioren ausgeraubt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Langerwehe. Nachdem am Sonntagnachmittag einer Seniorin am helllichten Tag die Handtasche geraubt wurde, geht die Polizei derzeit Hinweisen auf eine anschließend mit dem Zug nach Eschweiler fahrende Tätergruppe nach.

Um 15:45 Uhr wurde eine über 80 Jahre alte Frau aus Langerwehe zum Opfer von Handtaschenräubern, die keine Hemmungen hatten, der wehrlosen Seniorin ihre Wertsachen zu entreißen. Zur Tatzeit war die betagte Dame auf der Luchemer Straße in Höhe der dortigen Kirche zu Fuß unterwegs.

Sie wurde zunächst durch eine junge unbekannte Frau angesprochen, die sie um Geld anbettelte und dabei vorweinte, dass sie dieses für die Heimfahrt mit dem Zug benötige. Obwohl die Frau selbst nicht viel hatte, gab sie der Bittstellerin Geld aus ihrem Portmonee. Anschließend ging die Rentnerin weiter, wurde jedoch aus einer in der Nähe wartenden Gruppe junger Leute heraus von einem jungen Mann überfallartig angegangen, der ihr mit Gewalt die Handtasche entriss.

Darin enthalten waren neben etwas Bargeld auch persönliche Utensilien und Schlüssel der über 80-Jährigen. Während der Täter und seine Begleiter, darunter auch die zuvor bettelnd aufgetretene junge Frau, mit der Beute davon rannten, suchte die Beraubte Schutz und Betreuung in einem Geschäft. Aufgrund eines wertvollen Zeugenhinweises geht die Polizei derzeit davon aus, dass die jugendliche Tätergruppe anschließend mit dem Zug nach Eschweiler gefahren ist.

Die Ermittlungen nach den Beschuldigten werden derzeit intensiv betrieben. Dennoch ist die Polizei auf weitere Zeugenmitteilungen angewiesen und fragt: Wer kann Angaben zur Identität einer jugendlichen Personengruppe machen, die möglicherweise aus dem Umfeld von Eschweiler kommen und am Sonntagnachmittag mit dem Zug nach und von Langerwehe aus unterwegs war? Alle Hinweise werden erbeten an den Notruf der Polizei unter 110.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert