Sechs Kitas und Schulen arbeiten vorbildlich

Letzte Aktualisierung:

Düren. Singen, musizieren, sich bewegen: Die musikalische Frühförderung in Kindergarten und Grundschule hat sich der Kreisverband Düren des Volksmusikerbundes NRW auf seine Fahnen geschrieben.

In einer Feierstunde im Musiksaal von Schloss Burgau wurden sechs Einrichtungen mit dem „Musikus 2008/09” ausgezeichnet.

Urkunden und einen Scheck erhielten: die Kindertageseinrichtung Zauberland Nideggen, der Kindergarten Nideggen-Schmidt, der Fatima-Kindergarten Vossenack, die Katholische Grundschule Gürzenich, die Gemeinschaftsgrundschule Albertus-Magnus in Eschweiler über Feld und die Katholische Grundschule Hambach.

Zudem wurden die Volksmusikanten Vossenack und der Musikverein „Frohsinn Schmidt” für ihre vorbildliche Kinder- und Jugendarbeit finanziell unterstützt.

Kinder, Eltern, Großeltern, Erzieherinnen, Lehrer und Lehrerinnen strömten in Dürens „gute Stube”. Begrüßt wurden sie von Micha Rosenkranz, dem Vorsitzenden des Kreisverbandes. Schirmherr der Initiative was Landrat Wolfgang Spelthahn. Die Förderung der Kreativität der Kinder dürfe nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen, sagte der Landrat.

Dass diese Aktion über den Kreis hinaus Beachtung fand, unterstrich Arnd Bolten vom Landesverband. Der spielerische Umgang mit Musik fordert und fördert - dies wurde bei den Beiträgen von vier der Ausgezeichneten erfahrbar: Das Zauberland Nideggen erfreute mit fröhlichen Liedern und Kindern, die als Zwerge verkleidet waren. Als Blechbläser-Gruppe trat die Schule in Eschweiler über Feld eindrucksvoll auf. Einen Mega-Hit mit selbstgebastelten Instrumenten landete die Schule in Gürzenich.

Sowohl mit der ganzen Gruppe als auch mit Solo-Beiträgen überzeugte schließlich die Schule in Hambach. Für die „große Unterstützung” dankte abschließend Micha Rosenkranz.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert