Schultoiletten für 230.000 Euro am „Burgau“ saniert

Letzte Aktualisierung:

Düren. Für 230.000 Euro sind am Dürener Burgau-Gymnasium die Toilettenanlagen saniert worden. Großer Wert sei auf den Umweltschutz gelegt worden, teilt die Schule mit.

Eine LED-Beleuchtung schaltet sich nur bei Bedarf ein. Wertvolle Ressourcen würden durch wasserlose Urinale und eine Belüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung gespart. Aus hygienischen Gründen seien überdies kontaktlose Wasserhähne eingebaut worden.

Die Toiletten sind über ein elektronisches Schließsystem gesteuert und nur in den großen Pausen geöffnet, „damit sie nicht von Unbefugten genutzt werden“, so das Gymnasium. Die Stadt Düren hat ein umfängliches Sanierungsprogramm für sanitäre Anlagen an Schulen aufgelegt, das ein Volumen von rund fünf Millionen Euro hat.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert