Schüler aus Montrouge zu Gast im Rathaus

Letzte Aktualisierung:
austausch_gawbu
Die Schüler des Gymnasiums am Wirteltor, die Gastschüler und Lehrkräfte gemeinsam mit Bürgermeister Paul Larue auf der Rathaustreppe

Düren. Im Rathaus empfing Dürens Bürgermeister Paul Larue jetzt 27 französische Schülerinnen und Schüler sowie zwei Lehrer des Lycée Maurice Genevoix aus Montrouge nahe Paris. Die Gäste aus Frankreich weilten im Rahmen des traditionellen Schüleraustauschs mit dem Gymnasium am Wirteltor in der Kreisstadt.

„Ich freue mich, dass auch nach 26 Jahren der Austausch zwischen beiden Schulen lebendig ist, wie eh und je”, begrüßte Paul Larue die jungen Gäste aus dem Pariser Vorort, die von ihren deutschen Gastgebern begleitet wurden.

Er dankte den betreuenden Lehrerinnen und Lehrern für ihr Engagement, namentlich Hélène Antajean vom Lycée Maurice Genevoix, die den Schüleraustausch von Beginn an begleitet hat. Mit einem besonderen Dank an den Schulleiter des Wirteltor-Gymnasiums, Oberstudiendirektor Wilhelm Gödde, wies der Bürgermeister zugleich darauf hin, dass die Schulpartnerschaft bisher immer auch auf die Unterstützung der Schulleitung bauen konnte.

Einen Wechsel im Organisationsteam gab es auf deutscher Seite. Nach 25 Jahren hat Friedel Nepomuk die Leitung abgegeben, so dass der Besuch erstmals von Ute Dons und Bernadette Peitzmeyer geplant und durchgeführt wurde.

Über 900 Schülerinnen und Schüler haben in dieser Zeit am Austausch teilgenommen und das jeweils andere Land kennen gelernt. Es war das 51. Treffen von Schülerinnen und Schülern beider Gymnasien.

Im Rahmen ihres Besuchsprogramms erkundeten die jungen Franzosen sowie ihre deutschen Klassenkameraden unter anderem auch Aachen, Köln und die nahe Eifel. Untergebracht waren die Gäste bei in den Familien der etwa gleichaltrigen Schülerinnen und Schüler des Dürener Gymnasiums.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert