Düren - Schmuck und Bargeld: Trickdiebe bestehlen Seniorinnen

Schmuck und Bargeld: Trickdiebe bestehlen Seniorinnen

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Rollator
Auch eine auf Hilfe angewiesene Frau wurde Opfer eines Diebstahls. Foto: dpa

Düren. Eine 79-jährige Frau aus Düren war gegen 10 Uhr auf dem Weg zu einem Seniorenheim, als sie Opfer von zwei Teenagern wurde. Offenbar hatten die Mädchen die Frau beobachtet, als sie Geld von einem Automaten abhob. Dass sie die Geldbörse mit mehreren hundert Euro Bargeld entwendeten, bemerkte die Seniorin erst später. Doch es kam noch schlimmer.

Gleich nach der Tat wurde weiteres Geld vom Konto der Dürenerin abgehoben. Denn sie hatte in ihrem Portemonnaie neben der EC-Karte einen Zettel mit ihrer Pin-Nummer. So hatten die Diebinnen leichtes Spiel.

Gegen 11.30 Uhr ereignete sich ein weiterer Diebstahl. Eine 88-Jährige wollte am Kaiserplatz in einen Linienbus einsteigen. Ein junger Mann half der Frau, die mit einem Rollator unterwegs war, in den Bus. Lange freuen konnte sie sich aber nicht über die Hilfe. Denn kurze Zeit später bemerkte die Frau, dass die Geldbörse aus ihrer Umhängetasche verschwunden war. Nach Aussage einer Zeugin konnte sie zwei Frauen bei der Tat beobachten. Der Name der Zeugin ist nicht bekannt. Sie wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Am gleichen Nachmittag meldete sich eine 82-jährige Frau bei der Polizei. Ihr war Schmuck aus der Wohnung gestohlen worden. Zwei Männer hatten gegen 17.30 Uhr bei ihr geklingelt und sich als Wasserwerker ausgegeben. Sie gaben vor, einen angeblichen Rohbruch kontrollieren zu wollen. Während ein Mann die Frau erfolgreich ablenkte, kassierte der andere mehrere Ketten ein. Die Täter waren bereits geflüchtet, als der Frau der Diebstahl auffiel.

Die Seniorin beschreibt die Täter als 30 bis 40 Jahre alte Männer mit südeuropäischem Erscheinungsbild. Sie sprachen Deutsch mit Akzent.

Alle sachdienlichen Hinweise über verdächtige Beobachtungen nimmt die Einsatzleitstelle unter der Rufnummer 02421/949-6425 entgegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert