Düren - Saftige Strompreis-Erhöhungen: 14,5 Prozent mehr ab Januar

Saftige Strompreis-Erhöhungen: 14,5 Prozent mehr ab Januar

Von: oha
Letzte Aktualisierung:

Düren. Die gute Nachricht zuerst: Die Stadtwerke Düren (SWD) halten den Gaspreis bis zum Frühjahr stabil. Nun die schlechte: Der Strompreis steigt ab 1. Januar um stolze 14,5 Prozent. Dies bedeutet für den Durchschnittshaushalt in Düren eine Mehrbelastung von zehn Euro im Monat.

In den letzten beiden Jahren hatten die Stadtwerke auch beim Strompreis auf eine Erhöhung verzichten können. Doch das sei jetzt nicht mehr machbar, so SWD-Geschäftsführer Heinrich Klocke am Mittwoch nach der Sitzung des Aufsichtsrates.

Und er nannte einen Grund: Der Staat habe die Abgabe erhöht, die die Energieversorger Anbietern für erneuerbare Energien wie Wasserkraft, Windkraft oder Photovoltaik zahlen müssten. Um 50 Prozent im laufenden Jahr, 2011 steige die Umlage um 70 Prozent. Klocke: „Das ist nicht länger durch eigene Sparmaßnahmen zu kompensieren.” Laut Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) werden die Energieversorger gezwungen, die Einspeisung von Wind-, Solar oder Biomassestrom ins Netz 20 Jahre lang mit einer Vergütung zu fördern. Ziel ist es, bis zum Jahr 2050 den Anteil des Ökostroms am deutschen Strommix auf 80 Prozent auszubauen.

Doch für den „Zuschuss” von 30 Cent pro Kilowattstunde, die Energie-Unternehmen den Besitzern von Photovoltaikanlagen auf dem Hausdach per Gesetz zahlen, müssen am Ende alle Stromkunden aufkommen. Mit 4,2 Cent pro Kilowattstunde werden sie aus diesem Grund nächstes Jahr bundesweit zur Kasse gebeten. Und die Prognosen der Bundesregierung, was die Nutzung der Sonnenenergie angeht, wurden weit übertroffen: Immer mehr Menschen packen sich die Dächer voll Solarzellen.

Schon im laufenden Jahr sei der staatliche Anteil am Strompreis auf 41 Prozent gewachsen, im kommenden Jahr werde er auf mindestens 44 Prozent steigen, rechnete SWD-Vertriebsleiter Ingo Vosen vor. „Wir müssen die Konsequenzen der politischen Entscheidungen tragen”, bedauerte Heinrich Klocke. Um ihren Kunden zu helfen, bieten die Stadtwerke auf Wunsch weiterhin eine kompetente Energieberatung 02421/126-104 an.

In den nächsten Tagen soll zudem im Internet eine spezielle Seite unter der Adresse http://www.strompreis-transparenz.de zu finden sein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert