Radarfallen Blitzen Freisteller

Runde 2 für die Kreisauswahl

Von: Burkhard Giesen
Letzte Aktualisierung:

Düren. Auch Tage nach dem 3:4 gegen den FC Bayern München ist Trainer Wilfried Hannes noch begeistert von dem Spiel. „Das geilste an dem Spiel war, dass wir Dürener uns gut verkauft haben und man sehen konnte was in Düren möglich ist, wenn man was anpackt.”

Dass die Dürener Kreisauswahl sich mit drei Toren gegen den übermächtig erscheinenden FC Bayern mehr als beachtlich aus der Affäre gezogen hat, spielt fast gar nicht so sehr die große Rolle.

„Den Jungs hat das Spaß gemacht”, sagt Hannes als Trainer der Kreisauswahl. Die logische Folge für Hannes: „Es wäre schön, wenn solche Spiele öfter stattfinden würden und wir Dürener uns öfter präsentieren könnten.”

Kein Problem. Mit Hannes Vermittlung steht das nächste Spiel für die Kreisauswahl nämlich schon fest. Gegner ist die philippinische Nationalmannschaft, die vom 12. bis 25. Juni ein Trainingslager an der Rur absolvieren wird. Auf deren Terminplan steht schon ein Spiel gegen den aktuellen belgischen Meister KRC Genk. Das Spiel soll am 22. Juni in Genk stattfinden. Zuvor, vermutlich am 15. Juni, dürfte dann die Dürener Kreisauswahl gegen die philippinische Nationalmannschaft antreten.

Auch Landesliga-Spieler

„Wir müssen noch einen Platz finden und ich weiß gar nicht, ob ich selbst dann da bin, aber wir wollen das Spiel auf jeden Fall bestreiten”, so Hannes am Donnerstag zu den „DN”. Und das, obwohl die Fußballer dann eigentlich schon in Urlaub sind. An Pfingsten endet die Meisterschaftsrunde.

Hannes ist es dennoch gelungen, einen Großteil der Spieler der Kreisauswahl für den Auftritt gegen eine Nationalmannschaft zu begeistern. Und: Diesmal muss der Kader nicht ausschließlich aus Spielern aus der Mittelrheinliga bestehen.

Hannes: „Auch in der Landesliga laufen gute Jungs rum.” Und die könnten dann zum Einsatz kommen. Zwar dürfte das Nationalteam der Philippinen nicht an die Klasse der Bayern herankommen, aber den Gegner zu unterschätzen, davor warnt Hannes schon jetzt: „Solche Spiele sind keine Selbstläufer. Die haben immerhin Spieler im Ausland, die dann auch in der 2. oder 3. Liga spielen.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert