bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Ruhestörung führt auf direkten Weg in die JVA

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Düren. Eine penetrante Ruhestörung hat am Neujahrstag für den Vollstreckung eines Haftbefehls gegen einen 18-jährigen Dürener gesorgt. Der Mann war trotz seines jungen Alters immer wieder mit dem Strafgesetzbuch ins Konflikt geraten.

Gegen 11 Uhr hatte die bereits in den vorherigen Stunden arg strapazierte Geduld einiger Bewohner eines Hauses in der Gneisenaustraße endgültig ein Ende gefunden: Nicht nur im Verlauf des nächtlichen Jahreswechsels, sondern auch noch weit darüber hinaus drang rücksichtsloser Musiklärm aus der Dachgeschosswohnung eines 38-Jährigen.

Da der Wohnungsinhaber seinen Hausmitbewohnern nicht gerade als kooperativ bekannt ist, wurde die Polizei hinzugerufen, um die Ruhestörung zu beenden. Und auch erst auf polizeiliche Aufforderung wurde der Musiklärm abgestellt.

Bei der Kontrolle der in der Wohnung des Störers anwesenden Personen wurde auch der unter anderem wegen Eigentums- und Körperverletzungsdelikten polizeibekannte 18-Jährige angetroffen, gegen den ein üppiger Haftbefehl bestand.

Bereits eine Stunde später war der Verhaftete auf dem Weg in eine Justizvollzugsanstalt, in der er wohl den einen oder anderen künftigen Jahreswechsel verbringen wird.

Gegen den lärmenden Wohnungsinhaber wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert