Radarfallen Blitzen Freisteller

Roy Hargrove bei den Jazztagen

Von: bugi
Letzte Aktualisierung:
hargrovebu
Der texanische Jazz-Trompeter Roy Hargrove wird zum Abschluss der Jazztage auftreten. Foto: Imago

Düren. Der erste Top-Act für die Dürener Jazztage im August steht fest: Der amerikanische Jazz- und Funktrompeter Roy Hargrove wird am Jazz-Sonntag nach der Parade abends zum Abschlusskonzert in der Dürener Christuskirche auftreten.

Henner Schmidt, der mit Unterstützung der Sparda Bank das Konzert organisiert: „Hargrove ist einer der führenden jungen Jazztrompeter, der mit einer grandiosen Band Musik macht.”

Der 40-jährige Hargrove ist noch zu Schulzeiten von Wynton Marsalis entdeckt worden und hat mit Künstlern wie Branford Marsalis, Herbie Hancock und Erykah Badu zusammengearbeitet. 1998 und 2002 erhielt Roy Hargrove für seine Alben „Habana” und „Directions in Music” den begehrten Grammy. Der Trompeter verbindet Jazz und Funk mit HipHop und Soul und lässt auch Gospel- und World Music-Elemente in seine Songs einfließen. Das dürfte also ein ähnlich begeisternder Abend werden wie der mit Courtney Pine im vergangenen Jahr.

Viel mehr steht für die Dürener Jazztage, die am 8. August starten und am Sonntag, 15. August, enden, derzeit noch nicht fest. Organisator Nico Bellgardt: „Wir basteln noch an dem Programm. Bei begrenzten Budgets ist es aber wahnsinnig schwer, bekannte Namen nach Düren zu holen.” So steht zum Beispiel für den Freitagabend bisher nur die Vorgruppe fest: die Bigband der Sparkasse Aachen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert