Düren - Ringer wollen aus dem Tief

CHIO-Header

Ringer wollen aus dem Tief

Von: jan
Letzte Aktualisierung:

Düren. Die Verbandsliga-Ringer des RC Merken empfangen am Samstag den KSV KSV Kirchlinde zum Heimkampf.

Für die Mannschaft von Trainer Achmed Damani geht es darum, nach dem Negativ-Lauf der vergangenen Wochen wieder eine gute Leistung zu zeigen und sich nach Möglichkeit in der Tabelle zu verbessern. Derzeit rangieren die Merkener auf dem achten von neun Plätzen und hinken damit weit hinter ihrer Zielsetzung her.

Laut Trainer Damani habe sich der Verein zu wenig auf die externen Kämpfer verlassen können und sei deshalb an der Vorgabe, um den Aufstieg mitzuringen, gescheitert. Jetzt gilt es, sechs Tage vor Ende der Saison, schon einmal am Kader für die kommende Runde zu basteln. Da sollen die Ringer laut Damani vor allem zuverlässiger sein. Kampfbeginn in der Mehrzweckhalle Merken ist für 19.30 Uhr geplant. Vor dem Verbandsliga-Duell ringt die Merkener Reserve. Die Truppe, die aus jungen Kämpfern aus dem Nachwuchs des Vereins zusammengesetzt ist, empfängt den RC Hürth II.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert