Rennradfahrer kollidiert mit Pkw: schwer verletzt

Letzte Aktualisierung:

Hürtgenwald. Ein 59 Jahre alter Rennradfahrer aus Grefrath ist am Donnerstagnachmittag schwer verletzt worden. Er war auf der B399 in Höhe Raffelsbrand mit einem Pkw kollidiert.

Nach den polizeilichen Feststellungen an der Unfallstelle war der 59-Jährige gegen 14.40 Uhr mit einer Rennradgruppe über die Bundesstraße von Vossenack in Fahrtrichtung Lammersdorf unterwegs. Er befand sich dabei an der Spitze von insgesamt drei Fahrern.

Als er sich am Abzweig zum Kalltal nach links orientierte und dabei über die Schulter nach hinten zu seinen Mitfahrern schaute, geriet er auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem Wagen eines 32 Jahre alten Mannes zusammen.

Bei dem Zusammenstoß prallte der Grefrather zunächst auf die Motorhaube des Autos und danach gegen dessen Windschutzscheibe. Anschließend flog er über das Dach des Fahrzeuges, bevor er hinter ihm auf die Fahrbahn aufschlug. Dabei erlitt er schwerste Verletzungen am gesamten Körper, so dass der Radsportler nach einer notärztlichen Erstbehandlung an der Unfallstelle mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Aachen geflogen werden musste. Sein Fahrrad landete im angrenzenden Böschungsbereich.

Der Autofahrer aus Hürtgenwald und die beiden Begleiter des 59-Jährigen blieben unverletzt. Am Auto entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von etwa 6500 Euro.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert