Renitente Diebin verdreht Detektiv den Zeigefinger

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Düren. Eine renitente Diebin hat am Dienstagnachmittag einem Detektiv den Zeigefinger verdreht, als dieser verhindern wollte, dass die Frau flüchtet.

Laut Polizei ereignete sich der Vorfall gegen 17 Uhr in einem Drogeriemarkt in der Innenstadt. Der Ladendetektiv habe die Kundin festgehalten, nachdem sie mit unbezahlten Waren den Laden verlassen hatte. Zunächst warf die Beschuldigte eine gestohlene Flasche Weichspüler von sich und versuchte wegzulaufen. Als der Detektiv das verhindern wollte, griff die Frau zu härteren Methoden und verdrehte dem Zeugen einen Zeigefinger, der später erkennbar geschwollen war.

Mit Mühe gelang es dem Mann, die Frau festzuhalten, die schließlich sogar die gestohlene Tagescreme aus der Jacke zog und zurück gab. Auch die prall gefüllte Einkaufstasche der Frau war höchst verdächtig und wurde durch die Polizei sichergestellt.

Sie enthielt offenbar Waren, die höchst wahrscheinlich ebenfalls unbezahlt aus mehreren Geschäften mitgenommen worden waren.

Da die Personalien der Diebin zunächst nicht feststanden, musste sie in Gewahrsam genommen werden. Am Abend erschienen die volljährigen Kinder mit dem Reisepass ihrer 54 Jahre alten Mutter auf der Wache. Die Frau war zu einem Weihnachtsurlaub aus Osteuropa zu Besuch nach Düren gekommen - und hat sich jetzt ein Strafverfahren wegen räuberischem Diebstahl eingehandelt hat.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert