Kreuzau - Reichlich Applaus für die jungen Turner

Reichlich Applaus für die jungen Turner

Von: heb
Letzte Aktualisierung:
8351030.jpg
Hoch hinaus im Zirkuszelt: Verdienten Applaus erhielten die jungen Turner für ihre Darbietungen. Foto: Hendrik Buch

Kreuzau. Es war der Höhepunkt einer fabelhaften Ferienwoche für die kleinen Darsteller des Zirkus „ZappZarap“. Seit Montag hatten die Kinder und Jugendlichen fleißig für die zwei Vorstellungen am Samstag geübt, unter der Obhut des Turnclubs Kreuzaus und unter fachmännischer Anleitung des Teams vom Zirkus.

Zwei ausverkaufte Vorstellungen waren neben jeder Menge Spaß der verdiente Lohn für die kleinen Künstler. Um 12 und 15 Uhr hieß es jeweils „Manege frei“ im Zirkuszelt, das der Turnclub anlässlich seines 125-jährigen Bestehens vor dem Freizeitbad errichtet hatte.

Im Zirkusrund verzauberten die Nachwuchsartisten die Gäste nicht nur mit Magie, sondern auch mit jeder Menge Akrobatik, Clownerei, Fakireinlage und Feuerspiel. Die Möglichkeit für den Verein, ein solches Projekt zu seinem Jubiläum auf die Beine zu stellen, lag quasi vor der Haustür. Rut Suermondt, die Tochter des Vorsitzenden Edwin Suermondt, ist im Team des Zirkusprojekts aus Leverkusen, das sonst vor allem an Schulen aktiv ist. Der Vorsitzende war bei der Betreuung der Clowns eingebunden. „Es ist schön zu sehen, was die Kinder hier mitnehmen und wie sie aus sich rausgehen“, freut sich Suermondt, „und man wundert sich, dass man den Kleinen das Laut-sein manchmal noch beibringen muss.“

Passend zum Jubiläum bestand das junge Zirkusteam aus 125 Teilnehmern, davon ein Drittel aus den Vereinsreihen, der Rest kam quer aus dem Gemeindegebiet. Die Clowns waren es auch, die für den Ohrwurm der Festwoche sorgten. „Das Lied aus dem Sketch ‚Rollmops und Hering‘ wird uns allen noch einige Tage in den Ohren bleiben“, lachte der Vorsitzende.

In der Manege führte Clown Anna die Spaßmacher bei der Rollmops-Nummer an. Für den Versuch, ihren Zirkusdirektor an der Nase herumzuführen, ernteten die Schelme am Ende viel Applaus.

Verdienter Beifall

Ähnlich konnten die jungen Artisten am Vertikaltuch hängend begeistern, die Zauberer verblüfften mit ihren Tricks. In jeder Nummer zeigten sich die Kleinen ganz groß und ernteten nach der obligatorischen Verbeugung am Ende den verdienten Applaus.

Es war ein gelungenes Zusammenspiel von Turnen und Zirkus, das Teilnehmer und Zuschauern gleichermaßen mitriss.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert