Reggae und Rock zu Weihnachten in der „Endart-Fabrik”

Letzte Aktualisierung:
endart_25_bu
Stehen in diesem Jahr am ersten Weihnachtstag ab 23 Uhr auf der „Endart”-Bühne: „Indigo” mit ihren Cover-Klassikern.

Düren. Sieben Musiker aus fünf Nationen sind am ersten Weihnachrsfeiertag auf der „Endart”-Bühne in der Veldener Straße zu Gast. Im großen Konzertsaal dürfte mit einem Tribute to Bob Marley den Besuchern ein kurzweiliger Abend beschert werden.

Bob Marley kreierte vor mehr als 30 Jahren einen Sound der weltweit den Durchbruch des Reggae brachte. Mit einer gigantischen Zahl von verkauften CDs gingen sein Sound und die Botschaft seiner Songs um die Welt.

„Tribute to Bob Marley” haben natürlich die bekanntesten Titel des King of Reggae im Repertoire. Wie es auf Jamaika üblich ist ,werden die Songs aber auch in „Versions” gespielt, die auf den jeweiligen Leadsänger zugeschnitten sind - nah am Original aber immer mit einer persönlichen Note interpretiert.

Weithin bekannt

Gegen 23 Uhr übernehmen dann die sechs Musiker von „Indigo” die Instrumente und präsentieren mit ihren Cover-Klassikern alles was tanzbar ist - von Robbie Williams über Mando Diao bis Melissa Etheridge und den Ärzten. Von der bemerkenswerten Bühnenpräsenz der Indigos konnte man sich in der Vergangenheit schon unzählige Male ein Bild machen. Die Band überzeugte unter anderem 1500 Besucher auf dem Kölner Unifest, rockte als Support von Brings und ist immer wieder zu Gast auf den Bühnen der Region.

Das Weihnachtskonzert und die damit verbundene Party in der „Endart”-Kulturfabrik gehört nicht nur für viele (Ex-)Dürener schon fast zum fest gebuchten Feiertags-Programm der Weihnachtstage. Man kann recht sicher sein, längst vergessene Freunde und Bekannte nach vielen Jahren an diesem Abend in der „Endart” wieder zu treffen. „Für diejenigen, die weniger Interesse an der Musik, als am Wiedersehen haben, bieten das Café und der beheizte Biergarten genügend Platz für den ungestörten Austausch”, erklärt „Endart”-Vorsitzender Wilfried Pallenberg.

Natürlich darf auch reichlich getanzt werden. Der Saal im Erdgeschoss wird hierzu von Endart-Resident DJ Neils und DJ Dee bis in die frühen Morgenstunden mit den besten Partyclassikern der letzten drei Jahrzehnte beschallt.

Einlass am 25. Dezember ist ab 19.30 Uhr. Der Eintritt kostet 12 Euro.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert