Düren - Reflex-Übernahme wie geplant vollzogen

Reflex-Übernahme wie geplant vollzogen

Von: bugi/oha
Letzte Aktualisierung:
Neuer Auftritt beim Reflex-Wer
Neuer Auftritt beim Reflex-Werk: Hahnemühle FineArt hat den Dürener Standort übernommen.

Düren. Die Produktion der Zanders Premium Papiere im Dürener Reflex-Werk ist gesichert. Wie bereits Mitte Januar angekündigt, ist die Übernahme durch die Hahnemühle FineArt GmbH und privaten Investoren nun vollzogen. Seit Donnerstag firmiert der Standort offiziell unter „Reflex Premium Papier GmbH”.

Die rund 100 Mitarbeiter in Produktion, Verarbeitung und Vertrieb gehören jetzt zur Hahnemühle, die ihr Angebot an Premiumpapieren weiter stärkt.

Zur Produktpalette des niedersächsischen Papierherstellers aus Dassel zählen edle Papiere für Kunst, Fotografie, Laborfiltration und technische Anwendungen. „Die grafischen Papiere von Zanders aus Düren ergänzen unser Portfolio in idealer Weise”, sagt Michael Siekiera, Geschäftsführer der Hahnemühle FineArt GmbH und jetzt auch Reflex Premium Papiere GmbH. „Wir sind überzeugt, die etablierten Zanders-Papiere aus Düren in das weltweite Vertriebsnetz der Hahnemühle erfolgreich integrieren können.”

Gemeinsam mit dem weiteren Geschäftsführer Friedrich Nebel hat Siekiera die Verhandlungen mit dem finnischen M-real-Konzern über den Verkauf des Reflex-Werkes zum Erfolg geführt. Zu Hahnemühle gehört neben der Reflex Premium Papier GmbH Düren auch die Lana Papiers Spéciaux in Straßburg.

Damit konnten insgesamt 200 von 300 Jobs des bisherigen M-real Zanders-Werkes gesichert werden. Zuvor hatte das Unternehmen bereits eine Papiermaschine an Metsä Tissue verkauft. Metsä Tissue hatte damit verbunden ebenfalls rund 100 Beschäftigte übernommen. 100 weitere Zanders-Mitarbeiter wechselten zum Jahresende in eine neu gegründete Transfergesellschaft. Noch ein Jahr lang werden sie 80 Prozent ihrer bisherigen Bezüge erhalten.

In der von der Hahnemühle aufgekauften Premium Papier-Sparte fertigte M-real den Grundstoff für Briefpapier, Umschläge, Broschüren, Bücher oder Kalender. Kernkompetenz der 1584 gegründeten Hahnemühle ist die Herstellung hochwertiger Papiere für Künstler, Fotografen oder das grafische Gewerbe. Darüber hinaus fertigt das Unternehmen Spezialpapiere für Filtration und technische Anwendungen. Die Hahnemühle GmbH beschäftigt weltweit 150 Mitarbeiter.

Mit der Erweiterung am Standort Düren will das Unternehmen zu einem der führenden Hersteller von Premium Papier in Europa aufsteigen. Die von Zanders übernommenen Maschinen befänden sich, trotz ihres Alters, in einem exzellenten Zustand, hatte hatte Hahnemühle-Geschäftsführer Michael Siekiera bereits Mitte Januar betont. Die Jahreskapazität der Produktion betrug zuletzt 20.000 Tonnen. Die Verträge der 103 Mitarbeiter würden ohne Abschläge übernommen, sicherte Siekiera im Januar zu.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert