Rauchverbot im Karneval: Experiment mit Erfolgs-Aussicht

Von: bugi
Letzte Aktualisierung:

Düren. Es ist ein Experiment, aber eines, dem Erfolg beschieden sein dürfte. Am 20. Februar lädt die alt-ehrwürdige Dürener Narrenzunft zu einer Karnevalssitzung ein, bei der fast alles erlaubt ist, nur eines nicht: Rauchen.

„Viele Besucher unserer Veranstaltungen haben uns gesagt, dass sie den Rauch nicht mehr vertragen können. Deswegen bieten wir jetzt die erste rauchfreie Sitzung an”, so „Narrenzunft”-Präsident Karl-August Ploennes. Die „Narrenzunft” hält ihre Sitzungen regelmäßig im Dürener „Posthotel” ab. In Sälen ist die Luft dann auch besonders dick, wenn die Jecken während der Sitzung hemmungslos rauchen. Kein Wunder also, dass die Nichtraucher unter den Karnevalisten sich rauchfreie Sitzungen wünschen.

„Wenn das gut angenommen wird, werden wir dieses Angebot natürlich auch beibehalten”, verspricht Ploennes. Dabei ist das Angebot der „Narrenzunft” letztlich nur die Fortentwicklung dessen, was man in anderen Bereichen schon länger anbietet: „Im Kinderkarneval praktizieren wir das schon seit Jahren. Auf unseren Jugendsitzungen darf nicht geraucht werden”, sagt Ploennes. Alkohol gibt es da übrigens auch nicht.

Selbstverständlich sind die rauchfreien Kindersitzungen übrigens nicht, wie Rolf Peter Hohn, Präsident des Regionalverbandes Düren, weiß. „Die meisten Vereine achten darauf. Wir legen als Verband auch großen Wert darauf, dass bei Kinder- und Jugendsitzungen nicht geraucht wird. Aber ich habe da in Sitzungen auch schon bittere Erfahrungen gemacht und darauf hingewiesen, dass ich das deplatziert finde.”

Es seien übrigens meist die Eltern der Kinder, die auf den Sitzungen rauchen würden. Dabei, so Hohn, sollte es doch selbstverständlich sein, dass da, wo Jungen und Mädchen sind, nicht geraucht werde.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert