Vettweiß - Radfahrer brutal ins Gesicht geschlagen

Radfahrer brutal ins Gesicht geschlagen

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Blaulicht Polizei Polizeiwagen Polizei Unfall Streifenwagen Foto Rene Ruprecht/dpa
Nach einem gewalttätigen Autofahrer sucht jetzt die Polizei Düren. Er soll einen Radfahrer mehrfach brutal ins Gesicht geschlagen und damit schwer verletzt haben. Symbolfoto: dpa

Vettweiß. Ein rabiater Autofahrer hat in Vettweiß einem Radler, der ihm nach einem Überholmanöver den Mittelfinger gezeigt hatte, brutal angegriffen und schwer verletzt. Die Polizei bittet um Hinweise auf den Täter, der als „Raucher und ungepflegte Erscheinung“ beschrieben wurde.

Wie die Polizei Düren am Freitag meldete, ereignete sich der Vorfall am Donnerstagmittag. Gegen 12.30 Uhr überholte der Autofahrer auf der Straße zwischen Vettweiß und Gleich den 35-jährigen Radler. Dies aber offenbar mit so geringem Seitenabstand, dass der Radler sich veranlasst sah, dem Davonfahrenden als Missfallenskundgebung den hochgestreckten Mittelfinger zu zeigen.

Diese Beleidigung veranlasste wiederum den Autofahrer zum Anhalten. Er stieg aus und stoppte den Radfahrer. In der folgenden Auseinandersetzung schlug er dem 35-Jährigen mit einem Gegenstand mehrfach brutal ins Gesicht. Der Radfahrer erlitt schwere Verletzungen. Er musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden.

Nun sucht die Polizei nach dem gewalttätigen Autofahrer. Er wird auf etwa 30 Jahre alt geschätzt, hatte blonde Haare, eine ungepflegte Erscheinung und schlechte, gelbe Zähne. „Aufgrund der Geruchswahrnehmung muss es sich bei dem Schläger um einen Raucher gehandelt haben“, heißt es im Polizeibericht. Der Mann fuhr einen grünen Kleinwagen, die Nummernschilder trugen Dürener Städtekennung.

Hinweise auf den Fahrer oder das Auto werden unter der Telefonnummer 02421/949-6425 entgegengenommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (18)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert