Radarfallen Blitzen Freisteller

Polizist fängt Rollerdieb auf geliehenem Fahrrad

Letzte Aktualisierung:

Düren. Ein 17-jähriger mutmaßlicher Rollerdieb hat sich am Donnerstag auf ein Wettrennen mit der Polizei eingelassen – und verloren. Allerdings war es ein ungleiches Rennen. Als der Jugendliche versuchte, einer Polizeistreife davonzulaufen, schnappte sich einer der Polizisten kurzerhand das Fahrrad eines Passanten.

Gegen 15.40 Uhr war die Streifenwagenbesatzung stadtauswärts auf der Kölner Landstraße unterwegs. Dabei bemerkten sie einen Roller, der in die Straße „An St. Bonifatius“ abbog.

Weil der Sozius auf das Tragen eines Helms augenscheinlich verzichtet hatte, wollten die Beamten das Duo anhalten. Als sie das des Polizeifahrzeug sahen, nahmen die beiden Verdächtigen die Beine in die Hand und rannten davon. Während der Beifahrer entkommen konnte, blieb ein Beamter dem Fahrer des Rollers hartnäckig auf den Fersen. Den entscheidenden Vorteil verschaffte sich der Polizist, als er auf das Fahrrad eines Passanten umstieg. Auf Höhe der Fichtestraße war der Wettlauf dann beendet. Nicht mit dem Rad, sondern mit dem Streifenwagen wurde der 17-jährige Dürener zur Polizeiwache gebracht.

An dem Roller waren sämtliche Schlösser beschädigt, das angebrachte Kennzeichen war zuvor von einem anderen Zweirad gestohlen worden.

Gegen den Beschuldigten wurde wegen des Verdachts des Diebstahls, der Urkundenfälschung sowie Fahrens ohne Fahrerlaubnis ein Strafverfahren eingeleitet – denn einen Führerschein besitzt der Jugendliche nicht. Obendrein wird ihm auch das Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln vorgeworfen, denn ein Drogentest verlief positiv, so dass eine Blutprobe entnommen werden musste.

Das Fahrrad, mit dem der Beamte die Verfolgung aufgenommen hatte, konnte übrigens unbeschadet an seinen Besitzer wieder zurückgegeben werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert