Radarfallen Blitzen Freisteller

Polizei zieht Radfahrer mit 2,62 Promille aus dem Verkehr

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Düren/Merzenich. Eindeutig zu tief ins Glas geschaut hatte am Dienstagabend ein 54-jähriger Fahrradfahrer, der mit 2,62 Promille auf dem Radweg zwischen Merzenich und Düren unterwegs war.

Der 54-jährige Dürener wankte und schwankte seinem Promillewert entsprechend. Während das Fahrrad verschlossen an Ort und Stelle verblieb, musste sich der Mann einer Blutentnahme unterziehen.

Dem angetrunkenen Radler war vor nicht allzu langer Zeit nach einer Trunkensheitsfahrt mit dem Auto der Führerschein entzogen worden.

Ähnlich erging es um 0.35 Uhr dann auch einem 68-jährigen Rentner aus Düren. Der hatte sich in der Nacht nach Merzenich begeben, um seine Frau zu sprechen, mit der er Streit hatte und die sich bei Bekannten aufhielt. Als ihm die Tür nicht geöffnet wurde, setzte er sich kurzerhand in das vor Ort abgestellte Auto seiner Frau und fuhr damit gen Heimat.

Allerdings wurde er durch eine Polizeikontrolle gestoppt. Mit mehr als 1,3 Promille handelte er sich ebenfalls eine Blutprobenentnahme auf der Wache, die Sicherstellung seines Führerscheins und ein Strafverfahren ein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert