Düren - Polizei sucht mit Phantombild nach Messerstecher

CHIO-Header

Polizei sucht mit Phantombild nach Messerstecher

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:
phantombild
Die Polizei hat nun ein Phantombild des Messerstechers aus Düren herausgegeben und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Düren. Mit einem Phantombild ist die Polizei auf der Suche nach dem Dürener Messerstecher, der am Dienstag vergangener Woche eine 31-jährige Frau auf der Ursulinerstraße mitten im Stadtzentrum attackiert und schwer verletzt hat.

Staatsanwaltschaft und Polizei sind dringend auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen. Nach Angaben von Zeugen soll der Täter 18 bis 22 Jahre jung und etwa 175 cm groß sein. Er habe eine helle Hautfarbe, blonde Haare und eine normale Figur. Bei seiner Attacke auf die Frau soll er eine eng geschnittene, dunkle Jeanshose und ein dunkles Kapuzensweatshirt getragen haben.

Die Tat ergeignete sich am 26. Juli gegen 22.55 Uhr auf der Ursulinerstraße vor dem Haus mit der Nummer 14. Der Gesundheitszustand der Frau ist stabil.

Die Leitende Oberstaatsanwältin in Aachen hat für Hinweise, die zur Ergreifung des mutmaßlichen Täters führt, eine Belohnung in Höhe von 1000 Euro ausgesetzt.

Über die Zuerkennung und Verteilung der Belohnung wird unter Ausschluß des Rechtsweges entschieden. Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamte bestimmt, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört.

Hinweise gehen an die Kreispolizeibehörde Düren unter der Telefonnummern 02421/9490 oder an jede andere Polizeidienststelle.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert