Sing Kino Freisteller

Polizei rettet Ersparnisse einer Seniorin

Letzte Aktualisierung:

Düren. Im Anschluss an eine Auszahlung bei einem Geldinstitut wurde einer Frau aus Düren am Mittwochvormittag im Stadtzentrum ein beträchtlicher Geldbetrag gestohlen. Eine intensive Fahndung der Polizei verlief jedoch erfolgreich: Kurz nach der Tat konnten zwei verdächtige Männer festgenommen werden.

Gegen 11.20 Uhr war die Geschädigte, eine 63-Jährige mit Wohnsitz in der Innenstadt, zu Fuß auf der Josef-Schregel-Straße unterwegs. Zuvor hatte sie bei einer Bank einen erheblichen Geldbetrag abgeholt und in ihrer Handtasche deponiert.

In Höhe der Einmündung zum Fritz-Keller-Weg wurde sie dann von einem Unbekannten angesprochen und nach dem Weg gefragt. Während sie bereitwillig Auskunft erteilte, nutzte der Mann die offenbar von ihm herbeigeführte Gelegenheit und zog der Geschädigten plötzlich die Handtasche vom Arm. Mit seiner Beute lief er dann über den Fritz-Keller-Weg davon.

Die 63-Jährige machte zwar noch durch Hilferufe auf sich aufmerksam, jedoch konnten auch Unbeteiligte die Flucht des Diebes nicht verhindern.

Im Rahmen der Fahndung wurde durch die Polizei in Tatortnähe ein verdächtiger 23 Jahre alter rumänischer Staatsangehöriger angetroffen. Da der Mann sich in Widersprüche verwickelte, erfolgte eine weitergehende Überprüfung an seinem derzeitigen Aufenthaltsort, einer Wohnung in der Josef-Schregel-Straße. Dort wurde dann auch ein 21-jähriger Landsmann von ihm angetroffen und festgenommen, weil er nach den polizeilichen Ermittlungen zweifelsfrei als Täter für den Handtaschendiebstahl in Frage kommt.

Erst bei einer gründlichen Durchsuchung der Wohnräume wurde auch die Beute gefunden. Das Bargeld war unter einem Teppich versteckt worden. Es konnte aber sichergestellt und wenig später an die Geschädigte zurück gegeben werden.

Ein Tatverdacht gegen den 23-Jährigen konnte nicht erhärtet werden. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wird jedoch der 21-Jährige in Kürze dem Haftrichter vorgeführt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert