Polizei fahndet mit Phantombild nach Sextäter

Letzte Aktualisierung:
Vergewaltiger langerwehe
Mit diesem Phantombild fahndet die Polizei nach einem vermutlichen Vergewaltiger aus Langerwehe.

Langerwehe. Nach dem sexuellen Missbrauch einer jungen Frau fahndet die Polizei jetzt mit Hilfe eines Phantombildes nach dem derzeit unbekannten Täter.

Die geschädigte 17-Jährige war am Abend des 21. Dezember gegen 19.15 Uhr in der Josef-Schwarz-Straße von einem bislang unbekannten Mann mit einem Messer bedroht und zu sexuellen Handlungen an ihm auf dem Gelände eines Spielplatzes gezwungen worden. Erst nach der Tat hatte der jetzt durch die Polizei gesuchte Mann von der jungen Frau abgelassen und war geflüchtet.

Die Polizei fahndet weiterhin intensiv nach dem etwa 30 bis 35 Jahre alten Tatverdächtigen und erhofft sich durch die Veröffentlichung des Phantombildes Hinweise auf die Identität des Mannes.

Der Gesuchte soll geschätzte 1,80 Meter groß sein, hat eine normale Figur und ein rundes Gesicht mit einer knolligen Nase. Zur Tatzeit war er mit einem schwarzen Bomberblouson, einer grauen Kapuzenjacke, Jeans und schwarzen Boots bekleidet. Seiner Sprache nach könnte es sich um einen Deutschen handeln.

Wer Angaben zu der gesuchten Person machen kann, wird dringend gebeten, sich bei der Einsatzleitstelle der Polizei unter Telefon 02421/949-2425 zu melden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert