Polizei beendet gleich zwei Mal dieselbe Privatparty

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Düren. Gleich zwei Mal hat die Polizei in der Nacht zum Montag eine Privatparty in der Kölner Landstraße beenden müssen, weil laute Musik die Anwohner gestört hat.

Um 2.30 Uhr in der Nacht drang laute Musik aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses. Einige Anwohner fühlten sich durch den permanenten Lärm in ihrer Nachtruhe gestört und riefen die Polizei. Vor Ort trafen die Beamten auf vier Männer aus Düren, denen die Nachtruhe wohl oder übel egal zu sein schien. Sie feierten gut gelaunt und angeheitert eine Privatparty. Einer von ihnen hielt währenddessen einen glimmenden Joint in der Hand. Die Polizisten stellten den Joint und den Musikverstärker sicher.

Rund zwei Stunden später wurde die Polizei erneut zur bereits bekannten Adresse gerufen. Ein 23 und ein 29-Jähriger hatten sich der Anordnung der Beamten widersetzt und erneut die Musik laut aufgedreht. Daraufhin wurden die beiden rücksichtslosen Männer auf das Revier gefahren und mussten bis zur Ausnüchterung dort verbleiben. 

Leserkommentare

Leserkommentare (5)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert