Radarfallen Blitzen Freisteller

Pfarrer Bayer bleibt Ehrenbürger

Von: bugi
Letzte Aktualisierung:

Nideggen. Der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Nideggen hat einen Antrag der Grünen, dem verstorbenen Schmidter Pfarrer Josef Bayer die Ehrenbürgerschaft posthum abzuerkennen, mit acht zu zwei Stimmen abgelehnt.

Dem Schmidter Pfarrer wird vorgeworfen, einen Jugendlichen mehrfach sexuell missbraucht zu haben. Die Verwaltung hatte zuvor die durchaus umstrittene Auffassung vertreten, dass das Ehrenbürgerrecht mit dem Tod des Ehrenbürgers automatisch Ende.

Dies hat der Haupt- und Finanzausschuss am Dienstag bekräftigt. In dem entsprechenden Beschluss heißt es weiter: „Sollten die gegen Pfarrer Bayer erhobenen Vorwürfe wegen Missbrauchs zutreffend sein, distanziert sich der Haupt- und Finanzausschuss von der Ehrenbürgerschaft.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert