Peek & Cloppenburg eröffnet seine neue Filiale in Düren

Von: bugi
Letzte Aktualisierung:
Martina Keller und Maik Riefen
Martina Keller und Maik Riefenstein leiten die neue Filiale von Peek & Cloppenburg am Wirteltorplatz. Foto: Burkhard Giesen

Düren. In Zeiten, in denen in Dürens Innenstadt zahlreiche Geschäftslokale leer stehen, ist es ein besonderes Zeichen, wenn sich ein bundesweit tätiges Unternehmen neu ansiedelt: Auf zwei Etagen und einer Gesamtfläche von 2900 Quadratmetern bietet das Düsseldorfer Unternehmen Peek & Cloppenburg Mode „für jeden Anlass und jeden Geschmack”, wie es Unternehmenssprecherin Isabell Schöne formuliert.

Dabei deckt das Angebot nach Aussagen der beiden Store-Manager Maik Riefenstein und Martina Keller alle Altersklassen ab: „Wir präsentieren aktuelle Mode für Menschen von drei bis 99 Jahre”, so Riefenstein, der am Standort Düren auf rund 70 Mitarbeiter zurückgreifen kann. In Punkto Mode setzt man auf Eigenmarken und bekannte Designer, das alles erkennbar gut sortiert und in heller, freundlicher Atmosphäre.

Für Martina Keller hat die Neueröffnung noch eine besondere Note: Sie stammt aus Düren und hat für das Unternehmen zuletzt in Leverkusen gearbeitet. „Nach 18 Jahren bin ich endlich in Düren angekommen”, freut sie sich, zumal das breite Angebot des Modehauses das Angebot in Düren perfekt abrunden würde, so Keller.

Das sieht IG City-Chef Rainer Guthausen ähnlich: „Mit der Eröffnung von Peek & Cloppenburg wird ein weiterer wichtiger Baustein für das Einkaufszentrum Düren gesetzt”, sagt er. P&C sei ein „Premiumversorger”, der sich nicht nur für Dürens Bürger zu einem großen Anziehungspunkt entwickeln werde.

Guthausen: „Wir müssen in Düren ein hohes Niveau anbieten. Mit P&C werden wir auch die Menschen aus dem Umland nach Düren ziehen. Da fällt dann auch für die anderen Geschäfte in Düren etwas ab.”

Wichtig ist für Guthausen aber noch ein anderer Punkt: „Gerade an dieser Stelle am Wirteltorplatz wird ein Zeichen für eine qualitative Aufwertung gesetzt. Das halte ich für unsere Stadt für besonders wichtig.” Dazu passt, dass sich P&C auch in der Stadt engagieren will. Maik Riefenstein: „Es gibt erstaunlich viele Aktivitäten in Düren. Daran werden wir uns auch beteiligen, zum Beispiel bei der Aktion Düren leuchtet Anfang November.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert