Ohne Gurt, aber mit Alkohol: 10.000 Euro Schaden

Letzte Aktualisierung:

Langerwehe. Möglicherweise länger muss ein Autofahrer nun auf seinen Führerschein verzichten, nachdem er am Sonntagabend in der Ortschaft Hamich unter Alkoholeinwirkung gegen einen geparkten Wagen gefahren und dabei schwer verletzt worden war.

Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei hatte ein 23 Jahre alter Stolberger um 20.20 Uhr die Heisterner Straße (Ortsdurchfahrt) in Fahrtrichtung Gressenich befahren. Dabei kam er aus noch unbekannter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn und stieß dort ungebremst gegen einen geparkten Pkw.

Beide Fahrzeuge wurdenerheblich beschädigt. Die Gesamtschadenshöhe wird auf mehr als 10.000 Euro geschätzt. Beide Fahrzeuge mussten später abgeschleppt werden.

Weil der 23-Jährige offenbar den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte, war er mit dem Kopf gegen die Frontscheibe geprallt. Aufgrund der erlittenen schweren Verletzungen wurde er nach notärztlicher Erstversorgung an der Unfallstelle durch einen Rettungswagen zur stationären Versorgung in ein Krankenhaus transportiert.

Da der 23-Jährige unter Alkoholeinwirkung stand, wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Sein Führerschein wurde sichergestellt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert