Düren - Österreichisches Flair wird das Dürener Stadtfest prägen

Österreichisches Flair wird das Dürener Stadtfest prägen

Letzte Aktualisierung:
Der Arbeitskreis „Jubiläum”
Der Arbeitskreis „Jubiläum” freut sich auf die Feierlichkeiten mit den Partnerstädten.

Düren. Zum 40. Mal jährt sich die Unterzeichnung der Partnerschafts-Urkunde zwischen Düren und dem oberösterreichischen Altmünster-Neukirchen am Traunsee. Dieser runde Geburtstag wird anlässlich des 33. Stadtfestes gebührend gefeiert.

Erwartet wird eine große Delegation mit Bürgermeister Hannes Schobesberger an der Spitze. Geboten wird ein abwechslungsreiches Programm mit musikalischen, kulturellen und kulinarischen Attraktionen. Den Rahmen der Feierlichkeiten bilden Veranstaltungen in Niederau-Krauthausen, der eigentlichen Wiege dieser partnerschaftlichen Verbindung, und Aktivitäten während des Stadtfestes.

Start am 16. September

Der Arbeitskreis „Jubiläum” unter der Federführung von Manfred Schall, dem Vorsitzenden der Tennisabteilung des FC Düren-Niederau, und Sabine Briscot-Junkersdorf von der Stadtverwaltung, freuen sich auf ein vielfältiges Kulturprogramm der Partnerstädte.

Die Festivitäten beginnen am Freitag, 16. September, um 17.30 Uhr mit einem Dankgottesdienst in der Pfarrkirche St. Cyriakus zu Niederau. Nach der anschließenden Begrüßung aller Delegationen, die zum Mitfeiern auch aus anderen Partnerstädten Dürens angereist sind, gibt der Musikverein Neukirchen in Schloss Burgau ein Jubiläumskonzert.

Weltläufig geht es in der Innenstadt am Samstag und Sonntag, 17. und 18. September, zu. Von jeweils 10 bis 18 Uhr präsentieren sich vor der Annakirche in der „Partnerschaftsmeile” abwechselnd die verschiedenen Partnerstädte mit einem außergewöhnlichen Programm. Während Vertreter aus der chinesischen Stadt Jinhua traditionelle chinesische Kampfkunst und Löwentanz vorführen, bietet Valenciennes mit dem Sänger Gérard Benoit einen musikalischen Hörgenuss. Die türkische Partnerstadt Eregli zeigt heimische Folkloretänze, und Altmünster spielt mit dem Musikverein Neukirchen auf. Moderiert wird die Veranstaltung von Manfred Schall.

Düren macht an diesem festlichen Wochenende seine Partnerstädte auf vielerlei Arten erlebbar. Wenn Bürgermeister Paul Larue am Samstag um 11 Uhr auf dem Kaiserplatz das 33. Dürener Stadtfest eröffnet, wird er mit österreichischem Flair vom Musikverein Neukirchen musikalisch begleitet. Mit dabei sind auch die Pranger-Schützen und eine Abordnung der Feuerwehr Neukirchen. Um 12 Uhr werden schließlich offiziell die Delegationen aus den Partnerstädten auf der Bühne an der Annakirche begrüßt. Höhepunkt des Tages ist um 20 Uhr ein Großer Festkommers anlässlich des Partnerschafts-Jubiläums im Festzelt auf dem Dorfplatz in Niederau.

Doch vorher wird um 19 Uhr im Foyer des Schenkel-Schoeller-Stifts die Ausstellung „Impressionen aus 40 Jahren Städtepartnerschaft” eröffnet. Zwischen dem Stift und dem Altenheim Altmünster besteht schon seit fünf Jahren eine enge Partnerschaft, die durch zahlreiche gegenseitige Besuche der Einrichtungsleiter und des Personals intensiv gepflegt wird.

Am Sonntag, 18. September, präsentieren sich nicht nur die Partnerstädte vor der Annakirche. Ab 11 Uhr lädt der Verein „Dürener Ferienspaß” zu einem zünftigen Frühschoppen für einen guten Zweck ein, und ab 12.30 Uhr verbreitet die Band „Prosecco Pur” gute Laune mit Jazz und flotten Rhythmen. Bevor Dürens Partnerstädte wieder ihren Heimweg antreten, wird allen Delegationen auf Einladung des CityMa im Bistro „DaCapomobil” noch ein „Kulinarischer Abschied” bereitet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert