Niederzier hat ein Polster

Letzte Aktualisierung:

Niederzier. Die Gemeinde Niederzier ist eine der wenigen Kommunen in der Region, denen es trotz Wirtschaftskrise finanziell gut geht - noch! Bürgermeister Hermann Heuser brachte am Donnerstagabend den Haushalt für das Jahr 2010 ein und appellierte an die Ratsmitglieder, auch in Zukunft sparsam mit dem Geld der Bürger umzugehen.

Zwar würde auch die Gemeinde Niederzier das Jahr 2009 eigentlich mit einem Defizit von fast einer Million Euro abschließen, doch gingen erst vor wenigen Tagen im Rathaus Gewerbesteuernachzahlungen für das Jahr 2007 in Höhe von bereinigt 3,7 Millionen Euro ein. So wird man das Jahr 2009 trotz der Wirtschafts- und Finanzkrise (Einnahmeausfälle von 1,8 Millionen Euro) wohl mit einem Überschuss von bis zu zwei Millionen Euro abschließen können.

Für das kommende Jahr geht der Kämmerer trotz weiterer Gewerbesteuernachzahlungen (3,2 Millionen) allerdings von einem Defizit in Höhe von 1,1 Millionen Euro aus. (Einnahmen 27,9 Millionen Euro, Ausgaben 29 Millionen Euro). Doch kann die Gemeinde dieses Defizit aus der Ausgleichsrücklage (derzeit 8,2 Millionen Euro) ausgleichen. Es sei aber schon jetzt absehbar, wann diese Ausgleichsrücklage völlig aufgebraucht sei, warnte der Bürgermeister.

Heuser kritisierte in diesem Zusammenhang scharf, dass diese Rücklage zwar zum Ausgleich von „Miesen” heran gezogen werden könne, ein Überschuss aber per Gesetz höchstens bis zum für Niederzier festgelegten Betrag von 8,2 Millionen Euro eingezahlt werden dürfe. Der Überschuss vom laufenden Jahr dürfe deshalb leider nicht in diesen „Topf” zurückgelegt werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert