Nideggener Elterninitiative zieht Klage zurück

Von: bugi
Letzte Aktualisierung:

Nideggen. Die Nideggener Elterninitiative „Schulentwicklung mit Vernunft” hat ihre Klage vor dem Verwaltungsgericht Aachen gegen die Stadt Nideggen zurückgezogen.

Das bestätigte am Freitag auf Anfrage Gerichtssprecher Richter Markus Lehmler. „Der entsprechende Schriftsatz ist uns am Donnerstag zugestellt worden. Wir werden das Verfahren jetzt einstellen”, so Lehmler zu den „DN”.

Nachdem der Rat der Stadt Nideggen auch das zweite Bürgerbegehren der Eltern gegen die Einführung der neuen Sekundarschule abgelehnt hatte, wollte die Initiative vom Verwaltungsgericht klären lassen, ob die Ablehnung rechtmäßig war.

Den überraschenden Rückzieher erklärte Monika Dick von der Elterninitiative so: „Wir sind immer noch der Meinung, dass der Fortbestand von Haupt- und Realschule für Nideggen die bessere Lösung wäre. Ich persönlich denke aber, dass die Entscheidung für die Sekundarschule nun gefallen ist und nicht weiter Unruhe in diese Auseinandersetzung gebracht werden sollte.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert