Neues Event im Schlosspark

Von: Sandra Kinkel
Letzte Aktualisierung:

Merode. Im Park von Schloss Merode wird es im Sommer ein großes Open-Air-Konzert geben. Am Samstag, 22. August, erwartet die Besucher ab 21 Uhr die „Nacht der zehntausend Kerzen“. Zu Gast sind im Schlosspark die Musiker der Rumänischen Staatsphilharmonie aus Satu Mare mit ihrem Chefdirigenten Franz Lamprecht aus Düsseldorf.

Seit einigen Jahren wird der Meroder Schlosspark regelmäßig auch Veranstaltungsort. Bereits zum sechsten Mal hat in diesem Jahr der „Romantische Weihnachtsmarkt“ stattgefunden, die Frühlingspromenade am Pfingstwochenende öffnet 2015 ebenfalls zum sechsten Mal ihre Pforten. „Das Konzept der Klassik-Konzert-Gesellschaft“, sagt Prinz Henri-Albert de Merode, „passt zu uns.

Deswegen freuen wir uns, dass dieses Konzert hier stattfinden wird.“ Seine Familie, so Prinz Henri-Albert, würde es auch als ihre Aufgabe ansehen, kulturelle Veranstaltungen zu organisieren. „Wir möchten etwas für die Menschen in der Region tun.“

Die Rumänische Staatsphilharmonie wird Werke wie den Strauß-Walzer „An der schönen blauen Donau“ oder den „Ungarischen Tanz Nr.5“ von Johannes Brahms aufführen. Henri-Albert de Merode: „Passend zur Musik wird es farbige Wasserspiele im Schlossweiher geben und ein Feuerwerk.“ Es gibt Sitzplatzkarten und Picknickplätze. Henri-Albert de Merode: „Die Menschen sollen sich zu essen und zu trinken mitbringen und das Konzert genießen.“

Als vor drei Jahren die Festspiele der Kulturinitiative auf Burg Nideggen kurzfristig abgesagt worden waren, war Schloss Merode als Veranstaltungsort eingesprungen. Damals haben unter anderem BAP, „Silly“ und „In Extremo“ im Schlosspark gespielt. „Wir sind noch in Kontakt mit der Kulturinitiative“, sagt Prinz Henri-Albert.

„Landrat Wolfgang Spelthahn hat die Schirmherrschaft über die ‚Nacht der zehntausend Kerzen‘ übernommen. Wir können uns durchaus vorstellen, dass es auch irgendwann noch einmal Schlossfestspiele der Kulturinitiative in Merode gibt.“

Die wird es aber zumindest in 2015 definitiv nicht geben. Käthe Rolfink, Vorsitzende der Kulturinitiative: „Es wird immer schwieriger, Sponsoren für große Kulturveranstaltungen zu finden. Deswegen haben wir uns auch für 2015 auf kleinere Veranstaltungen festgelegt.“ Unter anderem soll es wieder eine Krimi-Nacht in Nideggen und eine große Kunstausstellung auf Burg Hengebach geben.

Karten für das Sommerkonzert in Langerwehe sind im Reisebüro Palm in Langerwehe, Hauptstraße 122, ab 25 Euro zu haben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert