Neuer Verein will Lehrschwimmbecken retten

Letzte Aktualisierung:

Niederzier. Damit es bald wieder „Splash“ im Lehrschwimmbecken Hambach macht, wurde nun der gleichnamige „Verein zur Erhaltung des Lehrschwimmbeckens in der Grundschule Hambach“ gegründet. Der Vorstand setzt sich aus Vertretern der bisherigen Nutzer DLRG, DJK Löwe Hambach und TV Huchem-Stammeln zusammen.

Als Vorsitzender wurde Joachim Lauterbach, als stellvertretender Vorsitzender Holger Großek und zum Geschäftsführer Franz-Josef Breuer gewählt.

„Mit der Gründung des Vereins möchten wir in konstruktive Gespräche mit der Gemeindeverwaltung Niederzier eintreten, um zu verhindern, dass das Lehrschwimmbecken endgültig geschlossen wird und damit eine Einrichtung in Hambach unwiederbringlich verloren geht“, fasste der Vorsitzende Joachim Lauterbach das Ziel des Vereins zusammen.

Geschäftsführer Franz-Josef Breuer sagte: „Wir besprechen derzeit mehrere Optionen, wie wir uns für das Schwimmbad einsetzen können.“ So sei es noch offen, ob der Verein als Trägerverein für das Bad fungieren werde. Er erklärte weiter, warum das Lehrschwimmbecken in Hambach mit 135 cm durchgängiger Wassertiefe so erhaltenswert ist: „Die letzten Monate haben gezeigt, dass die angebotenen Alternativen für die Vereine und Gruppen, auch das immer wieder angebotene Lehrschwimmbecken Huchem-Stammeln, nicht geeignet sind. Die Wassertiefen reichen für große Kinder und Erwachsene nicht aus und ein Training bis zum Bronzenen Schwimmabzeichen ist dort nicht möglich.“

Vor der Schließung waren im Lehrschwimmbecken 250 Kinder und Erwachsene in Kursen von der Wassergewöhnung für die Kleinsten bis zum Aquajoggen für Senioren aktiv. Die Vereine spüren die Auswirkungen schon jetzt. Mitglieder haben sich abgemeldet, der Nachwuchs fehlt, weil Schwimmkurse für Kinder gestrichen werden mussten.

Hilfe hat sich der Verein über den DLRG bereits beim deutschen Schwimmverband geholt. Der Verband wird ein eigenes Gutachten zur Sanierung des Lehrschwimmbeckens erstellen und Lösungsmöglichkeiten aufzeigen. „Mit dem Verein zur Erhaltung des Lehrschwimmbeckens haben wir die Möglichkeit, Mitstreiter zu finden, die die Sanierung des Schwimmbeckens auch finanziell, durch Sachspenden oder Arbeitsleistung unterstützen“, sieht Breuer eine gute Möglichkeit, die Konzepte zur Sanierung und zum Betrieb anderer Schwimmbäder im Kreis auch auf Hambach übertragen zu können und damit die Sanierungskosten deutlich unter die im Raum stehende Summe zu senken.

Jeder kann ab sofort Mitglied im „Verein zur Erhaltung des Lehrschwimmbeckens in der Grundschule Hambach“ werden. Die Mitgliedschaft beträgt 30 Euro pro Jahr, für Firmen 100 Euro pro Jahr. Mitgliedsanträge gibt ee beim Geschäftsführer Franz-Josef Breuer, (Pagenhau 28, 52382 Oberzier oder FJBreuer@t-online.de).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert