Lendersdorf - Neuer Spielplatz im Weidchenpark offiziell eingeweiht

Neuer Spielplatz im Weidchenpark offiziell eingeweiht

Letzte Aktualisierung:
spielplatz_bu
Der für 70.000 Euro neu gestaltete Kinderspielplatz im Lendersdorfer Weidchenpark wurde jetzt fertig und offiziell eingeweiht. Foto: Elmar Farber

Lendersdorf. Es hat lange gedauert, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen: Der neue Kinderspielplatz im Lendersdorfer Weidchenpark ist fertig und seit wenigen Tagen auch offiziell zum Bespielen freigegeben. 70.000 Euro hat die Stadt in den Spielplatz investiert.

Sehr zur Freude der Kinder des Stadtteils, die sich nun nicht nur auf dem schon Bolzplatz, auf den Tischtennisflächen und dem Platz für Streetball austoben können.

Für die Kleinkinder wurde ein Spielhaus und eine Schaukel angeschafft. Für die etwas größeren Kinder von vier bis acht Jahren wurde der Seilspielzirkus, der schon in den letzten Herbstferien genutzt werden konnte, gebaut. Für die etwas älteren Kinder wurde eine Kletterbalancieranlage mit Kletterwand, Balancierstämmen, Sprossenstamm und Seilen installiert.

Ursprünglich gab es im Weidchenpark drei verstreut liegende Spielbereiche für unterschiedliche Altersklassen. Diese wurden mit dem neuen Spielplatz an zentraler Stelle zusammengelegt. Dadurch verspricht sich die Stadtverwaltung eine bessere Übersichtlichkeit für die Eltern und eine fairer verteilte „Lärmbelastung” für die Anwohner. Außerdem ist das Spielgelände nun von allen Seiten offen einsehbar - die dunklen Ecken, an denen es schon Probleme mit Drogendealern und weggeworfenen Spritzen gab, sind verschwunden.

Bereits Mitte 2006 wurden an den Plänen für den neuen Spielplatz gearbeitet. Im Januar 2007 wurde der Spielplatzneubau beschlossen und sodann aus haushaltstechnischen Gründen in zwei Bauabschnitten 2008 und 2009 realisiert. An der Auswahl der Spielgeräte waren die Kinder in Zusammenarbeit mit dem städtischen Jugendamt beteiligt.

„Der Spielplatzneubau ist ein Hauptverdienst von Anneliese Scheffler”, betonte Karl-Hans Brunen, Abteilungsleiter beim Amt für Tiefbau und Grünflächen, bei der offiziellen Einweihung. Sie hatte damals die Initiative ergriffen und den Spielplatz auf die Tagesordnung der städtischen Gremien gebracht. „Ohne Ehrenamtler wie Frau Scheffler wäre vieles in der Stadt nicht machbar”, lobte Bürgermeister Paul Larue das Engagement der Spielplatzpatin.

Eine gute Nachricht hatte der Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses, Thomas Floßdorf, im Gepäck. 2010 werde die Stadt 500.000 Euro aus dem Konjunkturpaket II der Bundesregierung in die städtischen Kinderspielplätze investieren, versprach er.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert