Whatsapp Freisteller

Neue politische Heimat für Willi Hönscheid

Von: bugi
Letzte Aktualisierung:

Nideggen. Zehn Tage nach der Kommunalwahl verblüfft Nideggens Bürgermeister Willi Hönscheid mit seinem Beitritt zur freien Wählergemeinschaft „Menschen für Nideggen” (MfN).

Hönscheid, der bei der Wahl gegen Margit Göckemeyer verloren hatte, muss Ende Oktober seinen Stuhl als Bürgermeister räumen, will aber offenbar in Nideggen weiter politisch aktiv bleiben.

MfN-Vorsitzender Heinrich Esser: „Herr Hönscheid bleibt als Bürger Nideggens am Wohlergehen unserer Stadt interessiert. Er ist bereit, uns bei unserer politischen Arbeit zu unterstützen. Mit ihm haben wir ein kompetentes Mitglied mit exzellentem Fachwissen gewonnen.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.” Die „Menschen für Nideggen”, die sich größtenteils aus ehemaligen CDU-Mitgliedern zusammensetzen, hatten bei der Kommunalwahl auf Anhieb 15,3 Prozent und vier Ratsmandate erobert.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert