Neue Kindertagesstätte der Awo nimmt den Betrieb auf

Von: fjs
Letzte Aktualisierung:
9148028.jpg
Mit Krippenspiel und Trommelwirbel nahmen die Kinder die neue „Aktive Wichtel-Oase“ in Arnoldsweiler in Besitz. Foto: Fred Schröder

Arnoldsweiler. Die schöne Bescherung kam für die Kinder aus der Awo-Kindertagestätte „Aktive Wichtel-Oase“ noch kurz vor Weihnachten: Sie durften den Neubau an der Kleiststraße in Besitz nehmen. „Es war Knochenarbeit; aber es ist ein gelungenes, schönes Haus“, befanden Karl Schwarz, Vorsitzender des Kreisverbandes der Arbeiterwohlfahrt und Awo-Geschäftsführerin Leonore Küpper-Beckers.

 Bürgermeister Paul Larue bat „im Hinblick auf das große Programm von Neu- und Umbauten an den Kindertagesstätten“ um Verständnis, dass in Arnoldsweiler Kinder und Eltern etwas länger warten mussten.

In gut einjähriger Bauzeit entstand das Gebäude für den Drei-Gruppen-Kindergarten an der Kleiststraße. Bürgermeister Paul Larue lobte das gute Miteinander von Träger, Stadt und den ausführenden Unternehmen und dankte wie auch Awo-Vorsitzender Karl Schwarz den Eltern, „die stets um eine gute Atmosphäre bemüht waren“. Um den Neubau am Ortsrand realisieren zu können, mussten zunächst die Abbruchbagger anrücken. Die Gebäude der alten Bürgewaldschule mussten weichen und wurden Opfer der Abrissbirne. Rund 1,4 Millionen Euro investierte die Stadt und blieb, wie Gebäudemanager Helmut Harperscheidt unterstrich, damit im vorgegebenen Kostenrahmen.

Die neue „Aktive Wichtel-Oase“ liegt in unmittelbarer Nachbar-schaft zur Grundschule. „Ein gelungenes Nebeneinander“, wie Bezirksausschussvorsitzender Ralf Heinrichs befand. Ergo trugen die Grundschulkinder mit ihrer Trommelgruppe am letzten Schultag vor den Ferien noch zum Gelingen der Einweihungsfeier bei; wie auch die Kinder aus der Kita. In ihrem Krippenspiel brachten sie dem Jesuskind ausgefallene Geschenke: Seifenblasen, Schoko-Nikoläuse und eine blühende Blume…

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.


Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert